Pharmaziestudentin sucht Herausforderung

Ninja-Warrior-PhiP: Vom Hörsaal ins Fernsehen Alexandra Negt, 26.01.2020 14:35 Uhr

Berlin - „Ninja Warrior Germany“ zu werden, das ist Ramonas Ziel für dieses Jahr. Die 30-jährige Fast-Apothekerin hat sich bei der RTL-Castingshow beworben und kam in die engere Auswahl. Nun heißt es: Trainieren, trainieren, trainieren – jeden Tag! Zusammen mit ihrem Verlobten, der ebenfalls teilnimmt, bezwingt sie im heimischen Regensburg den Übungs-Parcours – noch fehlt ihr bei mancher Übung die ausreichende Kraft in den Armen. Ramonas Wille ist stark – an diesem Wochenende stellte sie ihr Können beim ersten Castingdurchlauf unter Beweis. Im März folgt das Ergebnis.

Ramona Bergmeister befindet sich zurzeit im praktischen Jahr. Sie hat Pharmazie in Regensburg und Düsseldorf studiert. Vor Beginn ihrer Schicht findet man sie zurzeit häufig im Fitnessstudio: „Ich gehe oft morgens vor der Arbeit trainieren, das ist dann so gegen 5 oder 6 Uhr. Ich mag es, so früh zu trainieren, da es dann für den Tag erledigt ist.“ Die junge Pharmazeutin ist sehr diszipliniert – das Ziel ist klar: Sie will gewinnen! Doch sie weiß um die große Konkurrenz bei der TV-Show. „Im letzten Jahr waren schon echt ‚Hammer-Frauen‘ dabei!“ Durch hartes Training möchte sie beim Parcour bestehen.

Die Show

„Ninja Warrior Germany“ ist ein TV-Format, in dem Menschen scheinbar unmögliche Hindernisse meistern, Frauen und Männer treten gegeneinander an. Für Männer und Frauen gilt der gleiche Parcours, jedoch gibt es am Ende zwei Sieger: Neben „The last man standing“ gibt es auch „The last woman standing“. Der Parcour verlangt den Teilnehmern alles ab: Kraft, Koordination, Flexibilität und Ausdauer. Deshalb variiert Ramona ihre Trainingsinhalte: „Ich finde, wenn man nur Krafttraining macht, wird man so unflexibel. Deshalb baue ich immer wieder Yoga-Elemente mit ein.“

Aktuell macht ihr die sogenannte „Himmelsleiter“ zu schaffen – neben Kraft kommt es hier auf Technik an. Unweit von ihrem Heimatort hat sie die Chance, alle Elemente im Nachbau zu absolvieren: Eine ehemalige Teilnehmerin der Show hat in einer alten Lagerhalle den Parcours aus der Sendung nachgebaut.

Am Ende winkt ein Preisgeld von 300.000 Euro für den Gewinner – da ihr Verlobter ebenfalls teilnimmt, ergibt sich eine doppelte Gewinnchance, scherzt Ramona. Doch sie weiß auch: Die Konkurrenz bei den Männern ist weitaus höher, ob ihr Partner es schwerer haben wird, werden die Castings zeigen.

Lesen Sie auch

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Weiteres
Coronavirus

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Weniger Komplikationen, niedriges Sterberisiko

Prävention: ASS bei Covid-19»

Corona-Eindämmung

Lauterbach für „Wellenbrecher-Shutdown”»
Markt

Pharmakonzerne

Bayer holt Entwicklungschef von Roche»

eRezepte vom Telemedizin-Anbieter

Teleclinic startet Apothekenportal»

Auswirkungen der Corona-Pandemie

Pfizer verdient im dritten Quartal weniger»
Politik

Corona-Maßnahmen

Merkels neuer Lockdown – Lauterbach fordert Kontrollen in Privatwohnungen»

Grippeimpfstoffe

BMG: Vorräte in Praxen und Apotheken»

Nationales Gesundheitsportal

Schinnenburg: BMG sollte Marketing machen»
Internationales

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»

Wegen drohender Opioid-Strafen

Walmart verklagt US-Regierung»

Opioid-Epidemie in den USA

Oxycontin: Purdue schließt Milliarden-Vergleich»
Pharmazie

AMK-Meldung

Ancotil & Protamin: Nur mit Sterilfilter»

Erprobung in den USA

Corona-Impfstoff: AstraZeneca nimmt klinische Studie wieder auf»

Schutzeffekt in Phase-III

Grippeimpfstoff: Tabakpflanze statt Hühnerei»
Panorama

Zwei Münchner Tatverdächtige

Ermittler heben Netzwerk für illegalen Arzneimittelhandel aus»

Brandsätze gegen Fassade geworfen

Anschlag auf RKI – Staatsschutz ermittelt»

Kunstautomat an der Apotheke

Mini-Gemälde statt Zigarette»
Apothekenpraxis

Argumente am HV

Beratungstipps: Die gängigsten Corona-Mythen»

Tipps vom Kommunikationscoach

Die beste Reaktion auf Maskenverweigerer und Verschwörungsanhänger»

aposcope-Umfrage

Corona-Test in Apotheken: Jede Zweite wäre dabei»
PTA Live

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»

Qualifikation, Meldepflicht, Abrechnung

Coronatests in Apotheken – Was muss beachtet werden?»

Lokalanästhetika mit Klümpchenbildung

Rezepturtipp: Polidocanol»
Erkältungs-Tipps

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»

Erkältung in Corona-Zeiten

No Go: Husten als Stigma»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»