Bayern

Einbrecher überrascht Notdienstapothekerin

, Uhr
Berlin -

Im bayerischen Affing bekam die Schloss-Apotheke in der Nacht zum Montag ungebetenen Besuch. Wie die Polizei mitteilte, brach ein Mann einen Zugang auf und gelangte gegen 1.45 Uhr in die Offizin. Dabei hatte er offenbar nicht mit dem Notdienst gerechnet.

Auf der Suche nach Bargeld habe er bereits mehrere Behältnisse durchwühlt, bis ihn die diensthabende Apothekerin überrascht habe, so der Polizeibericht. Der etwa 1,70 Meter große Unbekannte habe ohne Beute die Flucht ergriffen. Die Apothekerin sei mit einem gehörigen Schrecken davon gekommen. Die Fahndung blieb zunächst erfolglos.

Am Montagabend erwischte es die Gerhart-Hauptmann-Apotheke in Berlin-Britz. Ein unbekannter Mann bedrohte den 52-jährigen Angestellten mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld aus der Kasse. „Das war ein klassischer Überfall kurz vor Geschäftsschluss“, berichtet ein Mitarbeiter. Mit seiner Beute sei der Täter anschließend auf die Fritz-Reuter-Allee in unbekannte Richtung geflohen.

„Es ist alles gut, niemand ist zu Schaden gekommen“, so der Apothekenmitarbeiter. Wie viel Geld abhanden gekommen sei, könne erst nach einer gemeinsamen Auswertung mit der Polizei geklärt werden. „Es waren halt die normalen Abendeinnahmen.“ Das Raubkommissariat der Direktion 5 hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Die Suche nach dem Täter dauert auch hier noch an.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Überwachungskamere filmt mit
Das sind die Kosmetikdiebe
Apotheker vertreibt Einbrecher
Nächtlicher Überfall nach 100 Notdiensten
Mehr aus Ressort
Einen Monat berufsunfähig
Apothekenbote bekommt Fahrverbot
Apothekerin gibt Tipps für mehr Wertschätzung
„Vollzeitkräfte sind erstrebenswert“

APOTHEKE ADHOC Debatte