Zwei Apotheken-Überfälle in einer Woche

, Uhr

Berlin - In Dessau sind innerhalb kurzer Zeit zwei Apotheken überfallen worden. In der vergangenen Woche wurde die Bär-Apotheke von einem maskierten Täter angegriffen. Am Mittwoch hat es die Stern-Apotheke getroffen. Die Polizei prüft, ob zwischen den beiden Taten einen Zusammenhang gibt.

Gegen 16.15 Uhr hat ein maskierter Täter am Mittwoch die Stern-Apotheke betreten und eine Mitarbeiterin mit einer Waffe bedroht. „Es ist ein Raubüberfall“, soll der Mann ihren Angaben nach geschrien haben. Doch weiter kam er nicht. Offenbar durch einen Aufschrei der Kollegin alarmiert, kam dann eine weitere Apothekenmitarbeiterin in die Offizin. Daraufhin flüchtete der Täter in unbekannte Richtung.

Trotz der umgehend eingeleiteten Fahndung konnten die Polizei den Tatverdächtigen bislang nicht fassen. Deshalb wird nun um Hinweise aus der Bevölkerung gebeten. Eine Täterbeschreibung liegt jedoch nicht vor. Das einzige, was die Apothekenangestellte sagen kann, ist, dass der Mann einen „heimischen“ Dialekt sprach. Das Ganze sei so schnell passiert, dass sie sich im Nachhinein nicht einmal erinnerte, welche Farbe die Hose hatte. So erklärt es Inhaberin Brigitte Patzer, die zum Tatzeitpunkt nicht in der Apotheke war.

Die Ermittler prüfen, ob es einen Zusammenhang zwischen dem Überfall auf die Stern-Apotheke und einer ähnlichen Tat gibt, die sich einen Tag zuvor ereignet hat. Auch der Raubüberfall auf die Bär-Apotheke wurde von einem maskierten Täter begangen, der das Apothekenpersonal mit einer Waffe bedroht h

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Ausschlag ohne eindeutige Ursache
Update: Dyshidrose»
Mehr Feuchtigkeit, stärkere Barriere
Ectoin in der Allergiepflege»
Kühlen, cremen, ablenken
Erste Hilfe bei Juckreiz»

Copyright © 2007 - 2021, APOTHEKE ADHOC ist ein Dienst der EL PATO Medien GmbH / Pariser Platz 6A / 10117 Berlin Geschäftsführer: Patrick Hollstein, Thomas Bellartz / Amtsgericht Berlin Charlottenburg / HRB 204 379 B