Militärpolizist erschießt Apothekenräuber

, Uhr
Berlin -

Ein brasilianisches Überwachungsvideo macht im Internet die Runde: Ein Militärpolizist eröffnet mit Baby im Arm das Feuer auf zwei bewaffnete Männer, die gerade eine Apotheke überfallen.

Der Überfall ereignete sich im Einkaufszentrum Praça Castelo Branco in der Innenstadt von Campo Limpo Paulista. Das berichtet die britische Zeitung „The Independent“ unter Berufung auf den lokalen Nachrichtensender Radio Acesa. Die 70.000-Einwohner-Stadt liegt etwa 40 Kilometer von der Metropole São Paulo entfernt.

In einer Filiale der Apotheken- und Drogeriekette Bifarma wollte Sergeant Rafael Souza in seiner Freizeit Medikamente besorgen. Begleitet wurde er von Frau und kleinem Kind. Da stürmten zwei vermummte und bewaffnete Männer die Apotheke.

Einer der Männer richtete laut Bericht seine Waffe auf Souza. Der zog daraufhin seine Dienstpistole. Das Video der Überwachungskamera zeigt, wie er mit Baby auf dem Arm aus kurzer Distanz auf den Angreifer feuert. Dann gerät Souza aus dem Bild, während seine Frau Schutz in einem Gang sucht. Danach kehrt er zurück, um das Baby in die Obhut der Mutter zu geben. Anschließend soll er Augenzeugen zufolge den zweiten Tatverdächtigen nieder gestreckt haben.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»