Zwischenfall

Mit Samurai-Schwert in der Apotheke APOTHEKE ADHOC, 07.12.2017 12:53 Uhr

Berlin - Die Mitarbeiter von Apotheken haben schon viel erlebt, darunter auch Überfälle mit Pistolen, Messern oder Pfefferspray. Doch dass ein Mann ein Samuraischwert mit in die Offizin bringt, dürfte nicht alle Tage vorkommen. Der Vorfall in Ludwigshafen ging glimpflich aus.

Mit dem Schwert stand ein 49-Jähriger am Dienstagnachmittag in der in einem Ludwigshafener Einkaufscenter ansässigen Rats-Apotheke. Sonderlich beeindruckt sei das Personal nicht gewesen, sagt die Inhaberin Salica Wünsche von Leupoldt. „Das war nichts Dramatisches. Wir kennen den Mann ja, er ist leicht psychisch gestört.“ Gleichwohl sei es laut geworden: „Er schrie, dass er unter Psychopharmaka gesetzt werde und wir Pharmazeuten dafür mit verantwortlich seien, weil wir mit der Industrie unter einer Decke steckten.“

Physisch bedroht habe er die Mitarbeiter nicht. Nach seiner Tirade sei der ungewöhnliche Kunde mitsamt seinem Katana aus der Apotheke in die Fußgängerzone gelaufen. Zwei Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes im Rathaus-Center hätten den Vorfall mitbekommen, berichtet die Polizei. Ihnen sei es gelungen, dem Mann das Schwert aus der Hand zu nehmen. Die Polizei habe ihn anschließend dem Kommunalen Vollzugsdienst übergeben. Der beim Ordnungsamt angesiedelte uniformierte Vollzugsdienst wies den Mann in eine Fachklinik ein.

Das Katana ist das japanische Langschwert und wird meist mit beiden Händen geführt. Die Form der Klinge ähnelt der eines Säbels. Es wurde hauptsächlich als Hieb-, aber auch als Stichwaffe eingesetzt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmamarketing

BGH: Kein Preisdeckel für Apotheken-Muster»

Rechenzentren

Noventi: Buck und Picha im Aufsichtsrat»

Parfümeriekette

Douglas-Kosmetikapotheke: 20.000 Kunden in drei Monaten»
Politik

Großhändler überreicht Gutachten an CDU-Politiker

Noweda: Apotheken sind nicht nur Kostenfaktoren»

Kritik an Plan B

Apotheker wirft ABDA Verrat am Berufsstand vor»

Kein Gespräch im BMG

Freie Apotheker fühlen sich bestraft»
Internationales

USA

Preis-Odyssee für einen EpiPen»

US-Gesundheitsversorgung

Obamacare: Trump kämpft erneut um Änderung»

Belegschaft verklagt Apothekerin

Nackt im Labor, PTA den Hintern versohlt»
Pharmazie

Sekundärprävention eines Herzinfarktes

Omega-3: EMA streicht Indikation»

Risikobewertungsverfahren

Metamizol nicht in drittem Trimenon und Stillzeit»

AMK-Meldung

Sedaplus wird Rx, Rantudil verklebt mit Folie»
Panorama

Revoice of Pharmacy-Finalistin in neuem Video

Apothekerin singt „After Dark“»

Brutales Advents-Wochenende

Mutige PTA schreit Räuber in die Flucht»

Erstis im Labor

Trennungsgänge: Theorie und Wirklichkeit»
Apothekenpraxis

„Habe ich nicht da, kann ich aber bestellen“

Apotheke in sieben Phrasen»

Aus nach 66 Jahren

XS-Apotheke schließt: „Es war mein Elternhaus“»

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Wie Spahn Weihnachten gestohlen hat»
PTA Live

Rezepturzertifikate

Lennartz kommuniziert mit Caelo»

Bewerbung

Vorsicht beim Probearbeiten»

Dortmund

92-jährige Apothekenhelferin sucht Begleiter»