Notdienst

Wenn der Kunde dreimal klingelt

, Uhr
Berlin -

Der Fachbegriff in Apothekerkreisen heißt Dreifachstörung: Erst ruft der Kunde mitten in der Nacht an und fragt, ob die Apotheke wirklich Notdienst hat. Das zweite Telefonat dient der Wegbeschreibung. Und wenig später bimmelt dann die Notdienstglocke. Besser für den Kunden, wenn es sich wirklich um einen Notfall handelt. Ansonsten hilft nur Humor. Hier ein paar Tipps, wie Sie gleich Phase 1 der Dreifachstörung humoristisch etwas auflockern können.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Demonstrationen in Garmisch-Partenkirchen
Notdienst und G7: Apothekerin verschanzt sich »
NNF schüttet Q1 aus
395,39 Euro pro Notdienst »
Mehr aus Ressort
Billigere Tests und mehr Personal
TestV: „Schikane den Apotheken gegenüber“ »
Münzgeld-Engpass droht
Geldtransporteure streiken! »
Bye bye Speichel- und Pooling-Test
Testverordnung: EU-Liste statt PEI-Liste »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Stefan Kukacka wird CEO
Von Beiersdorf zu Schülke»
Rechenzentrum in Transformation
Noventi in Zahlen»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»