Pfusch-Prozess

Drohbriefe an Bottrop-Demonstranten APOTHEKE ADHOC, 08.01.2018 15:17 Uhr

Berlin - Während im Prozess um mutmaßlich gepanschte Krebsmedikamente vor dem Landgericht Essen heute wieder Zeugen vernommen wurden, melden sich Aktivisten zu Wort: Sie wollen am Mittwoch wieder auf die Straße gehen – zum vierten Mal seit der Festnahme des Bottroper Apothekers Peter S. Doch seit einigen Wochen gehen bei den Organisatoren Drohbriefe ein. Die Verfasser geben vor, die Interessen der Apotheke schützen zu wollen.

Seit Ende Dezember sind mehrere anonyme Drohbriefe bei Betroffenen, Whistleblowern und Aktivisten eingegangen. Offenbar sollen die Demonstranten eingeschüchtert werden. „Bis aufs Blut“ würden die Interessen der Apothekenmitarbeiter und ihrer Familien „verteidigt“, es gebe genügend Leute mit „herausragenden körperlichen Eigenschaften“, heißt es in den Briefen, wie das Recherchezentrum Correctiv berichtet. Aufgrund mehrerer Anzeigen ermittelt der Staatsschutz.

Heike Benedetti hatte die Demonstration angemeldet und bleibt trotz diverse Beschimpfungen und Drohungen standhaft: „Ich finde diese Briefe entsetzlich. Wir lassen uns aber nicht unter Druck setzen oder aufhetzen. Wir wollen, dass alles friedlich bleibt. Gewalt ist nicht unser Weg.“ Die vierte Demonstration soll wie geplant am 10. Januar ab 17.30 Uhr durchgeführt werden.

Mit den Demonstrationen wollen Betroffene erreichen, dass Patienten durch konkrete Maßnahmen vor weiteren Panschereien geschützt werden. Dazu könnten Kontrollen und unangemeldete Qualitätschecks in Apotheken gehören. Zudem sei die vollständige Aufklärung des Skandals von erheblicher Bedeutung für alle Betroffenen, so Correctiv. So fordern die Betroffenen eine unabhängige Fallkontrollstudie, die die genaue Opferzahl erkennen lässt, sowie einen Ausgleich für die Opfer. Der Apotheker dürfe durch seine mutmaßlichen Panschereien nicht auch noch wirtschaftlich profitiert hab

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»

Kassen-Marketing

TK will Gamer-Szene erobern»

Online-Kampagne

Noweda spottet über Versandapotheken»
Politik

Mit Rabattsperre für EU-Versender

DAV fordert Monopol für eRezept»

Gesetzliche Krankenkassen

Pfeiffer: Stabile Finanzen, aber Ausgabenrisiken»

Apothekerkammer Hessen

Funke: „So nicht, Herr Minister!“»
Internationales

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»

Schweiz

Triumph für Apothekerverband: 200.000 für Petition»
Pharmazie

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»

Rote-Hand-Brief

Darzalex: Mögliche HBV-Reaktivierung»
Panorama

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»

Zyto-Skandal

Wegen Insolvenz: Verfahren gegen Pfusch-Apotheker geplatzt»

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Übergewicht führt schon bei Kindern zu Bluthochdruck»
Apothekenpraxis

DuoTrav-Augentropfen

Novartis: Für die Apotheke nichts, für den Versender alles?»

Medikationsmanagement

Pharmaziestudenten lösen echte AMTS-Fälle»

Neue Regeln für die Importquote

Malus bei Importen im Blick behalten»
PTA Live

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»

Steuererklärung 2018

Last-Minute-Steuertipps für Angestellte»

Fragensammlung

Neuer Rahmenvertrag: Wo gibt es Fragezeichen?»
Erkältungs-Tipps

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»

Husten durch Schnupfen?

Post-nasal-drip-Syndrom»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»