Apotheke in Aktion

Apothekenbandagen für Box-Champion APOTHEKE ADHOC, 11.02.2018 07:30 Uhr

Berlin - Nicht jede Apotheke kann sich rühmen, schon frühzeitig das Potenzial einer künftigen Box-Meisterin erkannt zu haben. Auch dank Unterstützung aus der Offizin darf sich eine Federgewichtlerin jetzt International Champion nennen. Eine andere Apotheke hat zwar keinen Boxchamp, ist dafür aber plastikfrei.

Champion mit Apothekentapes: Der World Boxing Council (WBC) gehört gemeinsam mit der World Boxing Association (WBA), der World Boxing Organization (WBO) und der International Boxing Federation (IBF) zu den vier großen Boxverbänden, deren Titel international anerkannt werden. Der „International Champion“ der WBC ist eine der höchsten Titel knapp unter dem Weltmeister. Seit Anfang Februar darf sich die Federgewichtlerin Sandra Atanassow aus Leipzig mit der Trophäe schmücken. In ihrer Heimatstadt schlug sie die Dominikanerin Liliana Martinez einstimmig nach Punktrichterurteil. „Das war ein Kampf auf Augenhöhe, sie wollte den Titel genauso gewinnen wie ich“, sagt Atanassow.

Sie ist bereits „Internationale Deutsche Meisterin" des Bundes Deutscher Berufsboxer (BDB). Seit 2015 ist die Federgewichtlerin und studierte Diplom-Ingenieurin für Medientechnik ungeschlagen. Sie hat acht ihrer neun Profikämpfe gewonnen, einer endete unentschieden. „Durch meinen beiden Titel, eröffnen sich jetzt völlig neue Chance auf attraktive Kämpfe.“ Schon jetzt könne sie sich vor neuen Anfragen kaum retten. Die Tapes und Bandagen dazu stiftet ihr die Lipsia-Apotheke. Apothekerin Anke Groitzsch und ihr Mann Kirjak sind begeisterte Boxfans. Sie unterstützen gerne Sportler aus der Region. „Die Zusammenarbeit mit den beiden ist echt super und cool“, findet die Meisterin.

Logisch, dass die Boxerin die Apotheke als Schauplatz des von Presse, Funk und Fernsehen besuchten obligatorischen Wiegens wählte. „Alle da, alle gesund, alle fit, alle im Limit“, so ihr Fazit, bevor sie dann am nächsten Abend den grünen Gürtel

APOTHEKE ADHOC Debatte