Mydealz testet Versandapotheken

Wer billig kauft, zahlt drauf APOTHEKE ADHOC, 05.03.2019 14:03 Uhr

Berlin - Bequemer, günstiger und immer alles auf Lager: Die PR-Abteilungen der großen Versender wissen, welche Vorteile sie nach außen darstellen wollen. Die E-Commerce-Plattform Mydealz hat nun 100 Versandapotheken verglichen und ist zu ernüchternden Ergebnissen gelangt: Ausgerechnet die Branchenführer haben demnach Lücken im Sortiment. Und wer denkt, beim Arzneimittelkauf online zu sparen, zahlt im Endeffekt oft drauf – vor allem wegen der Versandkonditionen.

„Keine Versandapotheke überzeugte beim Verkauf auf ganzer Linie“, lautet das Urteil von Mydealz. Das Verbraucherforum, Teil der E-Commerce-Gruppe Pepper, hat sich in einer breit angelegten Untersuchung die Branche der Arzneimittelversender vorgenommen und sie auf ihre Kundenversprechen abgeklopft. Von den 150 Apotheken, die hierzulande einen ernstzunehmenden Versandhandel betreiben, wurden zwei Drittel untersucht. Die Branchenführer von Zur Rose und Shop-Apotheke vereinten zwar vergangenes Jahr rund 18 Prozent der 301,8 Millionen Besuche auf sich, schafften es bei der Auswertung aber nur ins Mittelfeld. Die Analyse zeige, „dass Verbraucher gut beraten sind, nicht nur bei den großen Versandapotheken zu kaufen“.

Die Versender wurden nach drei Kriterien verglichen: Preis, Verfügbarkeit und Versand. Die Zusammensetzung basiert auf einer Studie der Unternehmensberatung Simon-Kucher & Partners von Ende 2017, in der Verbraucher dazu befragt wurden, was für sie bei Versandapotheken am wichtigsten ist. Für 81 Prozent spielen demnach Preisvorteile gegenüber Präsenzapotheken die größte Rolle. Allerdings haben sehr viele ein Problem mit den Bedingungen, unter denen sie ihre Medikamente online erhalten: So vermissen zum Beispiel 44 Prozent im Internet die persönliche Beratung. Auch Lieferzeiten und Versandbedingungen wirken für viele abschreckend: 57 Prozent wünschen sich, dass der Mindestbestellwert wegfällt, 38 Prozent sehen die Versandkosten als eine klare Hürde an. Auch bei der Lieferzeit und dem Zeitpunkt der Auslieferung sehen die Verbraucher noch viel Luft nach oben.

Die Tester von Mydealz haben deshalb das Produktangebot, das Preisniveau und die Versandmodalitäten unter die Lupe genommen und sind laut eigener Aussage auf große Unterschiede gestoßen. Die erste Überraschung kommt gleich beim ersten Kriterium: Mit dem umfangreichsten Sortiment können weder die Töchter von Zur Rose noch die von Shop-Apotheke auftrumpfen, sondern ABC Arznei, die Versandseite der Bodfeld-Apotheke von Holger Neubert in Oberharz am Brocken. 300 Arzneimittel aus 30 Indikationsgebieten hatten die Tester zufällig ausgewählt – ABD Arznei hatte davon 241 vorrätig, das sind 80,3 Prozent. Die Plätze 2 und 3 gehen beide ins Haus Aponeo: Mit 79,7 Prozent sichert sich die Aponeo-Tochter Gesundhshop24 Silber, Aponeo selbst kommt mit 79 Prozent knapp dahinter. Darauf folgen mit der Berater-Apotheke wieder ein kleiner Name, der aber mit 77,7 Prozent Verfügbarkeit ein genauso großes Sortiment hat wie Medpex – die erste Versandpotheke der beiden großen Konzerne.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Coronavirus

„Dringende Empfehlung“

Krisenstab: Apotheken sollen Morphin für Covid-19-Patienten bevorraten»

Infektionsschutz

Mitarbeiter infiziert: Apotheke darf geöffnet bleiben»

Klage in der Not

DIY-Masken: Das Wort „Schutz“ muss weg»
Markt

Corona-Generalversammlung

Zur Rose sperrt Aktionäre aus»

Tennisturnier

Noventi Open 2020 abgesagt»

Lieferengpässe nehmen zu

Importeure beklagen steigende Preise»
Politik

Folgerezepte, Hilfsmittel und Überweisungen

Wegen Corona: Keine Versichertenkarte im neuen Quartal»

Dekontamination mit Hitze

Bundesregierung: Atemmasken künftig dreimal verwenden»

Positionspapier zur Corona-Pandemie

BAH schlägt Alarm: Sorge um Arzneimittelversorgung»
Internationales

Wegen NDMA-Verunreinigung

USA: Ranitidin muss komplett zurück»

Streit um Schutzmaßnahmen

Amazon und Corona: Verstoß gegen Menschenrechte?»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»
Pharmazie

Pirfenidon schädigt Leber

Esbriet: Medikamenteninduzierte Leberschäden möglich»

Fluorchinolone – keine Oralia mehr

Hexal ruft Ofloxacin Tabletten zurück»

Ausbreitung von Sars-CoV-2

Haustiere sind kein wesentlicher Risikofaktor»
Panorama

Coronakrise

WHO prüft nun Wirksamkeit von Mundschutz»

Randnotiz

Misslungener Radio-Gag: Apotheken-Maske für 200 Euro»

Initiative „Deutschland gegen Corona“

DocMorris & Co. für Kampagne #allefüralle»
Apothekenpraxis

Corona-Maßnahmen

Schichtbetrieb: Apotheker muss sich von Frau und Kindern trennen»

Sachsen

Apothekerverband will keine Corona-Tests»

Apothekerin näht fürs Team

Eigenproduktion: Atemmasken mit Apothekenlogo»
PTA Live

Corona-Folgen

Adexa: Corona-Zuschlag für Apotheken-Teams»

Fernunterricht

PTA unterrichtet via Chat»

USA

PTA stirbt an Corona-Infektion»
Erkältungs-Tipps

Wenn die Stimme versagt

Heiserkeit – Tipps für Vielsprecher»

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»
Magen-Darm & Co.

Nicht nur Husten und Fieber

Covid-19: Durchfall als Symptom»

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»