Ratiopharm ist Launch-Champion

, Uhr
Berlin -

Öfter mal was Neues: Im Mass Market haben viele Produkte einen kurzen Lebenszyklus, in der Apotheke sind Wechsel in der Sicht- und Freiwahl seltener. Die Unternehmensberatung Sempora hat Zahlen von Insight Health analysiert und kommt zu dem Ergebnis: 2018 entfielen weniger als 3 Prozent des Umsatzes auf neue Marken.

Sempora hatte alle Neueinführungen analysiert, die seit 2015 eingeführt wurden und 2018 auf mehr als eine halbe Million Euro Umsatz nach realen Apothekenverkaufspreisen (rAVP) kamen. Umbenennungen und Line Extensions waren nicht Gegenstand der Analyse. Insgesamt wurden 120 Marken berücksichtigt.

Von den insgesamt 11,6 Milliarden Euro, die 2018 mit OTC-Medikamenten und Freiwahlprodukten umgesetzt wurden, entfallen nur 311 Millionen Euro auf neu eingeführte Produkte. Das entspricht einem Anteil von 2,7 Prozent. Davon wiederum waren 23,9 Prozent Generika – über alle Produkte hinweg liegt der Anteil einen Prozentpunkt niedriger, also bei 22,9 Prozent. Thomas Golly, Geschäftsführender Gesellschafter bei Sempora und Autor der Studie: „Da ist aus Perspektive der Markenhersteller offensichtlich noch Luft nach oben!“

Erfolgreichster Newcomer war, gemessen am aktuellen Umsatz, Nasenduo Ratiopharm. 2015 zunächst unter dem Namen Xyloduo eingeführt und 2017 umbenannt, kam das Nasenspray mit Xylometazolin und Dexpanthenol im vergangenen Jahr auf Abverkäufe von 30 Millionen Euro.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr aus Ressort
Neue Marketingleiterin
Erst Nivea, jetzt Eucerin »
Bitterstern-Creme von Laetitia
Soldan vertreibt Kosmetik »
125 Millionen Impfdosen
Großhändler ziehen Impf-Bilanz »
Weiteres