Mometahexal

Aprilwetter stoppt Hexal nicht APOTHEKE ADHOC, 14.06.2018 07:50 Uhr

Berlin - Im Herbst 2016 wurde Mometason aus der Verschreibungspflicht entlassen. Der OTC-Switch wurde zum Best Case – nach der Freigabe stieg die Abgabe in Apotheken deutlich. Profitiert hat vor allem Hexal. Mometahexal schaffte es als erstes verschreibungsfreies Produkt unter den topischen Allergieprodukten auf Platz 1.

Hexal hatte sich bereits 2014 auf den Switch vorbereitet. Im Januar kam das Spray als verschreibungspflichtiges Arzneimittel auf den Markt. Dann wurde der OTC-Switch vorbereitet, doch in Holzkirchen musste man fast zwei Jahre warten, bis Ministerium und Bundesrat den Antrag umsetzten. Umso erstaunlicher war es laut OTC-Chef Stefan Walk, dass die Konkurrenz zum Starttermin nicht bereit war. Nur Galen zog mit Momeallerg nach, GSK (Otri-Allergie, Fluticason) und Ratiopharm (Ratioallerg, Beclometason) waren erst zum Start der Saison im Frühjahr verfügbar.

Walks Team steckte von Beginn an viel Arbeit in das neue Nasenspray. Gleich zum Launch investierte der Konzern in eine großangelegte Werbekampagne, bestehend aus einem TV-Spot, Printanzeigen und Onlinewerbung. Apotheken erhielten als Zugabe Kühl- und Sonnenbrillen für Kunden. Vom Außendienst wurde das Produkt als „Power-Allergie-Spray“ beworben: Es sei besonders wirkstark, müsse nur einmal täglich angewendet werden, sei langzeitverträglich und mache nicht müde.

Außerdem gab es in ganz Deutschland Schulungen für Fachpersonal. Die Fortbildungen seien ein Schlüssel für den Erfolg gewesen, so Walk. In Apotheken habe es „Angst vor Empfehlungen“ gegeben, da es sich vormals um ein Rx-Produkt gehandelt habe. Für die Mitarbeiter gab es zehn Abendveranstaltungen mit jeweils 120 Teilnehmern, 4000 Inhouse-Schulungen sowie Onlinetrainings.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Rezeptabrechnung

Noventi lockt MVDA-Mentoren mit purem Gold»

Hömoöpathika

Osatuss und Osflat ergänzen Osanit»

Versandapotheken

DocMorris/Zur Rose: Rx-Geschäft rückläufig»
Politik

GSAV

Biosimilars: 3 Jahre bis Aut-idem»

GSAV

Spahn verzichtet auf Zyto-Zuschuss»

GSAV-Entwurf

Chaos um Importklausel: Erst gestrichen, jetzt neu gefasst»
Internationales

USA

Mundipharma: Gründerfamilie muss vor Gericht»

Apothekenketten

Walgreens und Microsoft gehen gemeinsam auf Datenjagd»

Versorgung in Großbritannien

Brexit: Pharmaverbände befürchten Engpässe»
Pharmazie

Antidiabetika

SGLT2-Inhibitoren: Lebensgefährliche Infektionen möglich»

Warnhinweis für hormonelle Kontrazeptiva

Pille: Auf Depression folgt Suizid»

Nitrosamin-Verunreinigungen

Losartan/Irbesartan: CEP-Entzug für China»
Panorama

Prüfungsvorbereitung

Erstis: „Ich frage mich, wann ich das alles lernen soll“»

Medikamenten-Hilfsprojekt

Easy-Apotheke + Kneipe = Obdachlosenhilfe»

Hilfsmittel

Das Inkontinenz-Dilemma»
Apothekenpraxis

LABOR-Debatte

Securpharm: Wie bereitet ihr euch vor?»

Sprechstundenbedarf retaxiert

Grippeimpfstoffe: 5 Euro Strafe pro Dosis»

Lagerbereinigung wegen Securpharm

Großhandel will Retouren verhindern»
PTA Live

PTA-Schule Castop-Rauxel

Klassentreffen aus traurigem Anlass»

LABOR-Download

Checkliste: Fertigarzneimittelkontrolle»

Trier

Schnuppertag für den PTA-Nachwuchs»
Erkältungs-Tipps

Grippaler Infekt

Fünf Tipps bei Halsschmerzen»

Internationale Erkältungstipps

Grappa-Milch und Hot-Toddy: Hausmittel aus fernen Ländern»

Abwehrkräfte

Immunsystem: Der wichtigste Schutzschild»