Erkältungsmittel

Grippostad Complex: Neuer Geschmack und neue Galenik

, Uhr
Berlin -

Stada bringt Grippostad Complex mit einer neuen Geschmacksrichtung auf den Markt. Doch das ist nicht alles – auch die Galenik wurde angepasst, sodass sich das Granulat besser im Wasser löst.

Grippostad Complex enthält das Analgetikum Acetylsalicylsäure und das Sympathomimetikum Pseudoephedrinhydrochlorid. Als Kombinationsmittel wird es bei Erkältungssymptomen eingenommen. Einigen Anwender:innen gefiel die bislang verfügbare Geschmacksrichtung Grapefruit nicht, jetzt kann der Kunde/die Kundin auch Orange wählen.

Neben der neuen Geschmacksrichtung hat Stada auch an der Galenik gefeilt. „Diese äußert sich in einer überlegenen Löslichkeit des Trinkgranulates zu einer glasklaren Suspension“, teilt eine Sprecherin mit. Ohne Rückstände kann der/die Anwender:in den gesamten Wirkstoff problemlos einnehmen. Mehrmaliges Umrühren oder Nachgießen von Wasser entfallen.

Kombinationsarzneimittel mit Pseudoephedrin sollten generell nur kurzfristig angewendet werden. Sie wirken nur gegen die Symptome – eine antivirale Wirkung weisen beide Arzneistoffe nicht auf. Gerade motivierte Berufstätige greifen häufig auf diese Erkältungsmittel zurück. Im Beratungsgespräch sollten die Grenzen klar definiert werden: Nach drei Tagen ist Schluss. Hat sich der Zustand bis dahin nicht verbessert, oder sogar verschlechtert, sollte ein Arzt/eine Ärztin konsultiert werden.

Zugelassen ist Grippostad Complex ab 16 Jahren. Es können ein bis zwei Beutel als Einzeldosis eingenommen werden. Die Tagesdosis von sechs Beuteln darf nicht überschritten werden. Vorsicht bei Kindern: Eine Anwendung von Acetylsalicylsäure bei Jugendlichen unter 16 Jahren sollte nur nach Absprache mit einem Arzt/einer Ärztin erfolgen.

Grippostad Complex mit Orangenaroma ist eine EIgenentwicklung von Stada mit eigener Zulassung.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Am 20. und 21. August
APOTHEKENTOUR: Moin Hamburg! »
Mehr aus Ressort
Impfstoffhersteller
Biontech legt Bilanz vor »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Namensänderung bei Janssen-Impfstoff
Jcovden: Apotheken können aufklären»
Antikörper dockt an Spikeprotein an
Corona: Universalwaffe gefunden?»
Falsche Werbung und obskure Siegel
Die kleinen Sünden der Krankenkassen»
Empfehlungen für alle Altergruppen
Lauterbach will klare Impfbotschaft»
Schärfere Maßnahmen geplant
Affenpocken: USA rufen Notstand aus»
Per Aufkleber Daten über den Körper
Ultraschallpflaster: Blick ins Innere»
Eine seltene Genmutation erweist sich als Glücksfall.
Weiterer Patient von HIV geheilt»
Antibakterielle Wirkstoffe beeinflussen Antikörper
Antibiotika: Immunantwort bei Babys geschwächt»
Möglicher Zusammenhang zwischen Endometriose und Schlaganfall
Endometriose: Kardiovaskuläres Risiko»
Abgeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Appetitlosigkeit
Long Covid: Kinder leiden nach Infektion»
Sorge um Halteplätze und Teststelle
Apothekerin ärgert sich über Imbisswagen»
Falsche Bescheinigungen gegen Geld
Mutter stiftete Arzt zur Straftat an»
Startschuss für die Influenzasaison 2022/23
Seqirus beginnt mit Auslieferung der Grippeimpfstoffe»
A-Ausgabe August
90 Seconds of my life»
Kompetenter Begleiter für alle Leser:innen ab 60
my life Senioren»
Das Kindermagazin der my life Familie
Platsch»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»