2 Euro je Packung: Stada startet Cashback-Aktion

, Uhr

Berlin - Hersteller von Grippe- und Erkältungsmitteln haben harte Monate vor sich: Die Saison dürfte dank Kontaktbeschränkungen und Hygienemaßnahmen ausfallen. Stada will nun mit einer neuen Marketingaktion etwas Abhilfe schaffen: Gemeinsam mit dem Bonusprogramm-Anbieter Marktguru startet der Generikakonzern eine Promotionkampagne für Grippostad C, Cetebe und Curazink.

Mehrere Monate soll die Kampagne dauern und neben Flyern am HV insbesondere auf der Anwendung „Cashback per Chatbot“ von Marktguru basieren: Ein für die Aktion kundenindividuell an das Stada-Markendesign angepasster Chatbot soll den Kunden einfach und schnell durch den Cashback-Prozess begleiten. Die Kunden müssen vorher keine App herunterladen. Nachdem sie eines der Aktionsprodukte gekauft haben, scannen sie den QR-Code auf dem Flyer ein und laden in der App über die dahinter­liegende Landingpage den Kassenbon hoch. Anschließend bekommen sie den Wert per Cashback auf ihr hinterlegtes Konto erstattet. Pro Packung spendiert der Hersteller einen Betrag von zwei Euro.

Der neue „Cashbot“ soll demnach die Vorteile eines automatisierten digitalen Kundendialogs mit den Vorteilen einer Verkaufsförderung über Cashback verbinden und dabei Herstellern und Handel einen umfangreichen Mehrwert bieten: „So erhält Sada neben einem leistungsstarken Abverkaufs- und Kundenbindungsinstrument über die innovative Lösung auch wertvolle Insights für weitere Marketingmaßnahmen, die ein Einsatz klassischer Print-Coupons typischerweise nicht ermöglicht“, erklärt das Unternehmen den Mehrwert über einen erhöhten Absatz hinaus. Gleichzeitig beinhalte die neue Lösung eine einfache, schnelle und handelsunabhängige Verrechnung der Vorteilsaktion. Die Apotheken sollen dadurch signifikant von Marketingaktionen der Hersteller profitieren, ohne zusätzliche Clearing-Aufwände zu haben.

„Digital basierte Verkaufsförderungsmaßnahmen, die eine optimale Customer Journey ermöglichen, spielen eine zunehmende Rolle in unserem Marketing-Mix“, sagt Stada-Marketingchefin Beate Rosenthal. „Hier arbeiten wir bereits seit längerem erfolgreich mit den Experten von Marktguru zusammen. Mit dem neuen ‚Cashbot‘ stellen sie uns jetzt eine maßgeschneiderte Lösung zur Verfügung, die unseren Konsumenten- und Apothekenfokus sowie Innovations­anspruch unterstreicht und uns neue Möglichkeiten intelligenter, datenbasierter Abverkaufsmaßnahmen ermöglicht.“

Die kundenindividuellen „Mobile Cashback Couponing“-Lösungen würden eine wichtige Rolle in der Strategie spielen, mit innovativen Digitaltechno­logien, hochwertigen Daten- und Zielgruppen-Insights alle Kanäle, Medien und Disziplinen der Verkaufsförderung in leistungsstarken Lösungen und Tools für die werbe­treibende Industrie zusammenzuführen, erklärt Marktguru-Geschäftsführer Patrick Dainese: „Umso mehr freuen wir uns, dass Stada als First Mover auf unser neuestes Lösungsangebot setzt und gemeinsam mit uns den Proof of Concept antritt.“

Mit einem Umsatz von 280 Millionen Euro auf Basis der Apothekenverkaufspreise (rAVP) gehört Stada zu den führenden OTC-Herstellern. Mit knapp 70 Millionen Euro ist Grippostad hier das wichtigste Produkt. Curazink gehört zu den kleineren Marken, Cetebe hatte Stada im Sommer von GlaxoSmithKline (GSK) übernommen.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Mehr zum Thema

250 Mitarbeiter:innen betroffen
P&G macht Darmstadt dicht »

Mehr aus Ressort

Stada bläst Aktion ab
Ladival: QVC als Resterampe »
Weiteres
Nach Impfung von italienischen Hotel-Mitarbeitern
Impftourismus: Razzia in Bayern»
Zwischen Lockerungen und Sicherheit
Sorge wegen Delta-Variante»
Adressfeld abgeklebt, Impfdaten nicht passend
Impfzertifikate: Erste Fälschungen in Apotheken aufgetaucht»
Impf-Aktion: 1000 Impfungen für 8000 Einwohner
Apotheker lässt seinen Heimatort durchimpfen»
Pilotprojekt zu Stationsapothekern
Darmstadt: Apothekerin geht auf Visite»