Apothekenkosmetik

Eucerin bei dm: Beiersdorf erwischt Apotheker Carolin Ciulli, 25.09.2018 10:16 Uhr

Berlin - dm verkauft seit Kurzem wieder Apothekenkosmetik. Die Hersteller sind alarmiert und beobachten die Verkäufe genau. Beiersdorf hat sofort reagiert und konnte einen Apotheker überführen. Er soll trotz anderslautender Vereinbarung im Selektivvertrag Eucerin weiterverkauft haben.

Seit wenigen Wochen bietet dm die Marken Eucerin und Vichy über den eigenen Online-Shop an. Noch ist das Angebot weder groß noch breit, insgesamt sind rund zehn verschiedene Produkte gelistet. Doch die Rückkehr der Drogeriekette zur 2016 gestoppten Vertriebspraktik dürfte auch angesichts der Douglas-Offensive als Warnsignal verstanden werden. Die großen Hersteller von Apothekenkosmetik wie Beiersdorf und L’Oréal haben die Verkäufe im Visier.

Beiersdorf ist einem Apotheker auf der Spur. Der Hamburger Kosmetikkonzern reagiert prompt, als die Verkäufe über den dm-Online-Shop auffielen. „Wir haben umgehend Testkäufe durchgeführt, um festzustellen, wer die Ware selektivvertragsverletzend geliefert hat“, sagt Commercial Director Frank-Simon Basel. Anhand von Mustern vergleicht der Hersteller das Drogerieangebot mit Bestellungen der Kunden. „Aufgrund eines neuen Vorgehens bei der Chargenrückverfolgung konnten wir den vertragsbrüchigen Apotheker ermitteln“, so Basel.

Die Apotheken seien daraufhin von der Belieferung ausgeschlossen worden. „Der Eucerin-Selektivvertrag wurde mit sofortiger Wirkung gekündigt“, sagt Basel. Insidern zufolge soll es sich um einen Apotheker aus dem Raum Köln handeln, der zwei Apotheken betreibt. Beiersdorf wollte nicht kommentieren, um wen es sich handelt. Er soll die Ware an einen Großhändler geliefert haben, der wiederum kein Vertragspartner von Beiersdorf ist. Bei dm werden derzeit fünf Eucerin-Produkte aus dem Anti Age Hyaluron-Filler-Sortiment verkauft. Der Hamburger Konzern beliefert jedoch nur Apotheken und Großhändler, die einen Selektivvertrag unterschrieben haben. Darin erklären sie, die Produkte nur innerhalb der Offizin beziehungsweise nur an Apotheken zu verkaufen.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Medizinische Hautpflege

Dermasence bringt Vitop forte Junior»

Gewichtsreduktion

Abnehmkaugummi für Apotheken»

Noweda-Zukunftspakt

Mehr Hefte, mehr Apotheken»
Politik

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»

Kassenchef Christopher Hermann

AOK: Mr. Rabattvertrag hört auf»

Gleichpreisigkeit

Laumann will nun doch das Rx-Versandverbot»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Hustenmittel

Ruhen der Zulassung von Fenspirid»

Schlankheitsmittel

Sibutramin: Keine Studien, keine Zulassung»

Prostatakrebs

Darolutamid: Bayer legt positive Daten vor»
Panorama

Urlauber willkommen

Schlafen in der Apothekerwohnung»

Nachtdienstgedanken

„Sie haben doch gerade sowieso nichts zu tun“»

Jubiläumsaktion

Würfel Deinen Rabatt doch selbst!»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Sicherheits-Merkmal für Apotheken»

Warenwirtschaft

Securpharm in der Lochkarten-Apotheke»

Arzneimittel oder Lebensmittel?

Melatonin: Rechtslage ungewiss»
PTA Live

Völker-Schule Osnabrück

PTA-Erfolgsquote: 100 Prozent bestanden»

LABOR-Download

Arbeitshilfe: Wechselwirkungen mit Lebensmitteln»

LABOR-Debatte

Valentinstag: Auch in den Apotheken?»
Erkältungs-Tipps

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Erkältungstipps aus dem Nahen Osten

Gesund werden mit Ölziehen, Nasya und Yoga?»