Drogerieketten

Grönemeyer: Erst dm, dann Apotheke Carolin Ciulli, 11.12.2018 09:25 Uhr

Berlin - Die Aufmerksamkeit der Kunden zu gewinnen, ist gerade für Newcomer eine entscheidende Herausforderung. Neue Produkte werden entweder über pfiffige Werbung, eine gute Platzierung im Regal oder Testimonials wahrgenommen. Das Start-up Gröeen setzte bei der Einführung seiner Rückenprodukte zunächst auf die Drogeriekette dm. Die Rezepturen des Arztes Professor Dr. Dietrich Grönemeyer sollen bald auch in Apotheken erhältlich sein.

Rückenleiden sind eine Volkskrankheit. Grönemeyer, der Bruder des Musikers Herbert Grönemeyer, hat mehrere Bücher gegen Rückenbeschwerden veröffentlicht. Eines davon ist neu bei dm im Gesundheitsbereich erhältlich. Ganz oben im Regal – und damit in optimaler Lage – steht „Rücken-Wellness“ neben verschiedenen Produkten von Gröeen. Auf dem Buch-Cover ist ein Foto von Grönemeyer abgebildet.

Der Arzt unterstützt mit dem Buch die Mitte 2017 gegründete Firma Gröeen. Mit Grönemeyer selbst wird laut Unternehmensangaben nicht aktiv für die Produkte geworben. Für das Düsseldorfer Unternehmen sind seine drei Kinder Friederike, Charlotta und Till Grönemeyer tätig. Ihr Vater übertrage sein Wissen über Rücken und Gesundheit an die nächste Generation. Gesellschafter sind die Mitgründer Matthias Wilberg und Jens Plachetka sowie die Familie Grönemeyer. Die Töchter Grönemeyers sollen künftig ebenfalls Anteile übernehmen. Angeboten werden ein Rücken-Balsam, Badeöl und Wickel.

Die Produkte sind laut Firmenangaben vegan und enthalten kein Mikroplastik oder Silikone, Parabene sowie Parafine. „Der Mensch als Ganzes steht bei uns im Vordergrund, auf dieser Basis wurden die Gröeen Produkte mit ausgesuchten Pflanzenextrakten entwickelt“, sagte Friederike Grönemeyer, die in der Produktentwicklung tätig ist. In der „Fibel“ des Vaters wurden Tipps aus der Praxis für einen starken Rücken zusammengefasst.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

TK prüft Zusammenarbeit

Ada soll sensible Patientendaten an Facebook geschickt haben»

Rechenzentren

Neuer Chef für ARZ Darmstadt»

Apotheker entwickelt Vorbestell-Tool

PX Reach: Werbebudgets in Umsatz verwandeln»
Politik

Antwort an Michael Hennrich

Regierung: Erhebliche Bedenken gegen Rx-VV»

Lieferengpässe

BMG: Differenzierte Betrachtung notwendig»

Digitalisierung

Kassen-Update für Oma und Opa»
Internationales

Risperdal

Milliarden-Urteil gegen Johnson & Johnson»

USA

Mehr Tote und Verletzte durch E-Zigaretten»

Insolvenzverfahren

Klage gegen Millionen-Boni von Purdue»
Pharmazie

AMK-Meldung

Rückruf: Levocetirizin Glenmark, Aspecton und Palexia retard»

Forschungsprojekt

Neurologische Erkrankungen durch Nanoplastik?»

Gerinnungshemmer

Bayer: Zulassungserweiterung für Xarelto»
Panorama

Hamburg

Überfall: Apothekenräuber mit Helikopter gesucht»

Bayern

Ärztetag warnt vor Missbrauch der „Ressource Arzt“»

Ab nach Peru

Apothekerin tauscht Filialleitung gegen Ehrenamt»
Apothekenpraxis

Trickdiebstahl

Wärmepflaster-Betrüger auf Apothekentour»

eRezept & Co.

„Die Kunden werden nicht auf Apotheken warten“»

Apotheke der Zukunft

Dienstleistungen: „Es wäre schlimm, wenn der Nutzen gering ist“»
PTA Live

Aalen

PTA-Schule mit Fitnessstudio»

Urlaub 2020

Die lukrativsten Brückentage»

PTA-Reform

Bundesrat streicht PTA-Aufsicht»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenportrait

Salbei – Heilung aus dem Mittelalter»

Phytotherapie

Schleimstoffe: Balsam für den Hals»

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»
Magen-Darm & Co.

Dyspeptische Beschwerden 

Abwarten und Tee trinken»

Magen-Darm-Infektionen

Hygiene und Vorbeugung»

Superfood

Goldene Milch: Wundermittel oder Hype? »
Kinderwunsch & Stillzeit

Bewegen, bewegen, bewegen

Fit durch die Schwangerschaft»

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»