Kosmetikhersteller

P&G-Manager wechselt zu Beiersdorf

, Uhr
Berlin -

Beiersdorf bekommt 2019 nicht nur einen neuen Vorstandschef. Auch das Marken- und Wissenschaftsressort wird neu besetzt. Asim Naseer löst Ralph Gusko ab, der seit sieben Jahren im Vorstand des Hamburger Kosmetikkonzerns sitzt.

Beiersdorf-Chef Stefan Heidenreich übergibt im Januar an Stefan De Loecker. Der Wirtschaftswissenschaftler ist seit 2012 beim Hamburger Kosmetikkonzern und war zuvor für Nestlé, Maggi und Tesco tätig. Derzeit vertritt er im Vorstand Heidenreich und ist für die Bereiche Unternehmensstrategie und -entwicklung, Supply Chain sowie die Regionen Nord- und Lateinamerika, Afrika, Indien und Russland verantwortlich.

Den Bereich Consumer Brands im Vorstand gibt Ralph Gusko ab Januar ab. Der Betriebswirt begann seine berufliche Karriere 1988 bei Beiersdorf als Trainee und ist seit 2011 Vorstandsmitglied. Bis zum Jahresende ist er noch für Marken und Forschung und Entwicklung zuständig. Das Regionalressort Asia Pacific wird er weiter bis spätestens Ende 2019 verantworten. Er verlässt den Konzern laut Beiersdorf im beiderseitigen Einvernehmen.

Sein Nachfolger im Vorstand ist Asim Naseer. Er war seit 1999 in verschiedenen leitenden Funktionen für Procter & Gamble (P&G) tätig, zuletzt als Global Marketing Director für den Bereich Skin Care in Singapur. Er solle gemeinsam mit Ramon A. Mirt, der im März in den Vorstand folgt und von Reckitt Benckiser kommt, die Internationalisierung sowie die konsequente Ausrichtung der maximalen Verbraucher- und Marktnähe weiter vorantreiben, sagte Aufsichtsratschef Professor Reinhard Pöllath.

In den Bereich Consumer sollen Forschung und Entwicklung und Supply Chain integriert werden. Die Führung Geschäftsbereichs verantwortet ab 2019 ein neu errichtetes Executive Committee. Darin vertreten sind neben dem Konzernvorstand auch die globale Leiterin der Forschung und Entwicklung, Dr. May Shana’a, sowie der globale Leiter der Supply Chain, Harald Emberger.

Beiersdorf erwirtschaftete in den ersten neun Monaten mit Eucerin ein Umsatzplus von 6 Prozent. Besonders positiv entwickelte sich die Luxusmarke La Prairie mit einem Zuwachs von knapp 47 Prozent. Das Plus geht vor allem auf chinesische Reisende zurück, die an Flughäfen einkauften. Insgesamt liegt der Jahresumsatz mit der Luxusmarke bei 500 Millionen Euro.

Der Bereich Healthcare mit den Pflastermarken Hansaplast und Thermaplast entwickelte sich dagegen rückläufig (minus 1 Prozent). Aufgrund von Qualitätsproblemen bei einem japanischen Lieferanten lieferte Beiersdorf hierzulande nicht wie geplant das groß angekündigte neue Wärmepflaster Thermaplast aus. Mit den Healthcare-Produkten erzielt der Konzern einen Jahresumsatz von rund 200 Millionen Euro. Insgesamt erzielte Beiersdorf in den ersten neun Monaten rund 5,4 Milliarden Euro Umsatz (plus 2 Prozent).

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Mehr zum Thema
Rekordumsatz für Beiersdorf
Sonnenpflege pusht Eucerin
Bereits 11.000 Anmeldungen
APOTHEKENTOUR: Jetzt Tickets sichern!
Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
#dmistverzichtbar
Schipper geht, Triana kommt
Bayer: Wechsel an OTC-Spitze

APOTHEKE ADHOC Debatte