Drogerieketten

dm: Apothekenkosmetik ist zurück Carolin Ciulli, 25.09.2018 09:54 Uhr

Berlin - Immer mehr Anbieter wollen am Geschäft mit Apothekenkosmetik verdienen. Die großen Hersteller bekommen regelmäßig Anfragen von Händlern, die ihr Sortiment erweitern wollen. Die Drogeriekette dm hatte Marken wie Eucerin, Vichy und Bepanthol vor zwei Jahren ausgelistet – und bietet sie nun wieder an, zunächst nur im Online-Shop.

Vor mehr als zwei Jahren traf das Management von dm die Entscheidung, Apothekenkosmetik komplett auszulisten. Dieser Schritt dürfte dem Marktführer schwergefallen sein, denn bis dato wurde viel Marketing betrieben, um auf die Produkte aus der Offizin aufmerksam zu machen. Plakate, Aufsteller und Flyer in den Einkaufskörben verwiesen auf das Sortiment. Doch die Produkte waren zu schwer zu beschaffen, die Graumarkthändler nicht verlässlich genug.

Nach und nach verschwanden Marken wie Eucerin, Vichy, Medipharma, Bepanthol, Linola und Avène aus den Regalen, wurden zuletzt sogar mit Preisnachlässen regelrecht verramscht. dm fehlte die Planungssicherheit für das Vor-Ort-Geschäft. Die Kette wollte die Warenpräsenz in allen Märkten gewährleisten und dem Anspruch an eine attraktive Warenpräsentation gerecht werden.

Jetzt ist dm zurück im Graumarktgeschäft. Die Drogeriekette bietet aktuell über den Online-Shop verschiedene Kosmetikmarken aus der Apotheke an. Das Angebot ist noch überschaubar. Darunter sind fünf verschiedene Produkte vom Marktführer Eucerin aus dem Sortiment Anti Age Hyaluron Filler. Die Artikel kosten zwischen 24 und 29 Euro und werden aufmerksamkeitsstark mit den Buttons „Neu“ und „Nur Online“ beworben.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte