Slowakei

dm verkauft Apothekenkosmetik Carolin Bauer, 02.08.2018 10:14 Uhr

Berlin - Apothekenkosmetik gibt es hierzulande seit zweieinhalb Jahren nicht mehr bei dm. Die Drogeriemarktkette entschied sich, Eucerin, Vichy, Medipharma & Co. auszulisten. Denn Ware wurde nur unzuverlässig geliefert. In der Slowakei gibt es offenbar keine Probleme bei der Beschaffung. Über den Online-Shop werden einschlägige Apothekenmarken vertrieben. Die Hersteller distanzieren sich.

dm bietet slowakischen Kunden online Apothekenkosmetik an. Ein Teil der Ware war ursprünglich für den Heimatmarkt bestimmt. Denn die Verpackung ist in deutscher Sprache beschriftet etwa bei Eucerin Q10 Active und der Hyaluron-Filler Augenpflege. Das Sortiment an Produkten von Beiersdorf ist jedoch nicht breit und umfasst 15 Produkte.

Von Vichy (L’Oréal) werden 29 verschiedene Produkte verkauft. Das Angebot ist bunt gemischt und enthält Peelingmasken, Reinigungs- und Anti-Age-Produkte sowie Gesichtscremes. Auch die Schwestermarke La Roche-Posay ist über den Webshop erhältlich. Gelistet sind elf Artikel – darunter Hydreane, Effaclar, Cicaplast und Toleriane Ultra.

Auch Avène wird angeboten. Die Dermokosmetik von Pierre Fabre ist mit acht Produkten nicht sehr stark vertreten. dm bietet Apothekenkosmetik in dem mitteleuropäischen Land seit dem Start des Webshops an: „Die Produkte verkaufen wir über den dm-Online-Shop in der Slowakei seit seiner Einführung im März 2018“, sagt ein Sprecher. Ziel sei, den Kunden ein breites Angebot an qualitativ hochwertigen Produkten aus den Bereichen Gesundheit, Schönheit und Wohlbefinden zu bieten.

In den Filialen sei eine „qualifizierte Beratung“ gewährleistet. „Die Bedürfnisse von Kunden mit sensibler Haut veredeln wir unter anderem mit Produkten der Marken Eucerin, Vichy, La Roche-Posay, Bioderma oder Avène.“ Apothekenkosmetik der Marke Medipharma, die früher besonders häufig in den deutschen dm-Regalen stand, wird dagegen nicht angeboten.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Schmerzmittel

Neu von Aliud: Ibuprofen als Direktgranulat»

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»

Ärzte vs. Bewertungsplattform

Jameda muss zwei Profile löschen»
Politik

Pro Generika

Generikachefs erklären Lieferengpässe»

Digitalisierung

eRezept: DAV-App kostet eine Million Euro»

Zustimmung im Bundestag

PTA-Reform: Jetzt ist der Bundesrat am Zug»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Lebererkrankungen

Alkoholische Hepatitis: Heilung durch Darmbakterien»

Antidiabetika

Suliqua: Zwei Wirkstoffe in einem SoloStar»

Klinische Prüfung

Studien: Eine Million Probanden, keine Zwischenfälle»
Panorama
Ermittlungen laufen Nach Spritzen-Attacke: kein Hinweis auf injizierten Stoff»

Infektionskrankheiten

Tödliches Staupe-Virus in Bayern»

Falsche Adresse im Gewerbegebiet

Apotheker verfolgen illegalen Versender»
Apothekenpraxis

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»

Versorgungswerk und Rentenversicherung

Befreiung vergessen: Elf Jahre nachzahlen»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»