dm-Chef plant hunderte Neueröffnungen

, Uhr
Karlsruhe -

Obwohl Deutschlands größte Drogeriemarktkette dm mit der Expansion nicht so schnell vorankommt wie geplant, sieht deren Chef Erich Harsch noch viel Potenzial für Neueröffnungen. „Ein paar Hundert sind sicher noch drin“, sagte Harsch der Zeitung „Heilbronner Stimme“. „Es gibt noch viele Optimierungs- und Verbesserungsmöglichkeiten in ganz Deutschland, nicht mehr ganz so viele wie früher, aber immer noch viele.“

Im vergangenen Geschäftsjahr (1. Oktober 2017 bis 30. September 2018) war die Zahl der dm-Märkte bundesweit auf 1956 Märkte angestiegen. Jedoch war es der Firma zufolge zu einigen geplanten Neueröffnungen nicht gekommen, weil es an Ressourcen in der Baubranche fehlte oder zu lange Genehmigungsverfahren dies verhinderten.

An sich sollten im vergangenen Geschäftsjahr zwischen 80 und 90 dm-Märkte neu eröffnet werden. Tatsächlich waren es dann 64.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres