Aprilwetter stoppt Hexal nicht

, Uhr

Mit einem knallig blauen Packungsdesign sollte das Produkt hervorstechen. „Die äußere Aufmachung wird nach wie vor von vielen Herstellern unterschätzt“, so Walk. Zugute gekommen sei Hexal außerdem, dass das Rx-Produkt zum OTC-Launch bereits Marktführer war. Auch der zeitliche Vorsprung habe den Erfolg beflügelt. „Wir wissen nicht, warum die anderen Firmen Mometason nicht auf dem Schirm hatten.“

Ein Jahr nach der Einführung lag der Marktanteil laut Iqvia bei 22 Prozent nach Apothekenverkaufspreisen (AVP). Aktuell kommt das Präparat der Holzkirchener Generikahersteller auf 24 Prozent; im Dezember lag der Anteil sogar bei 41 Prozent. 90 Prozent aller Apotheken haben das Präparat im Angebot.

Dahinter rangiert Momeallerg. Das Nasenspray von Galen kommt auf einen Marktanteil von knapp 15 Prozent, was ebenfalls ein beachtlicher Erfolg ist. GSK konnte mit Otri-Allergie nicht durchstarten – der Marktanteil liegt bei unter 5 Prozent. Aktuell läuft eine TV-Kampagne für das Fluticason-haltige Produkt. Ratioallerg hat es auf etwa 11 Prozent geschafft.

Auch die wegen des kühlen Wetters zunächst schwache Allergiesaison in diesem Jahr konnte Hexal nicht stoppen. Stattdessen gab es im April sogar einen Verkaufsrekord: „In KW 16 hatten wir zum ersten Mal in der Geschichte von Mometahexal in einer Woche fast 90.000 verkaufte Packungen“, so Walk.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Von Oberhaching nach Holzkirchen
1 A Pharma zieht zu Hexal »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»