Apothekenkooperationen

Interaktionsregister für Linda-Apotheken Patrick Hollstein, 22.09.2014 14:39 Uhr

München - Im Herbst geht die Apothekenkooperation Linda mit ihrem Strategiepapier „2020+“ auf Roadshow. Die Dachmarke soll unter anderem durch pharmazeutische Inhalte aufgeladen werden. Ein erster Schritt ist eine AMTS-Datenbank, die die Apotheker über ihre Warenwirtschaft auffüllen und auslesen können. Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt durch Professor Dr. Ulrich Jaehde von der Universität Bonn.

Bereits 2010 hatte Linda mit der Entwicklung einer Software begonnen, mit der während des Beratungsgesprächs Interaktionen zwischen den abgegebenen Arzneimitteln geprüft und dokumentiert werden können. Partner war neben der Universität Bonn das Softwarehaus ADG.

Jetzt ist das System bereit für den Einsatz in der Fläche. Über eine Schnittstelle sollen Apotheker das Instrument unabhängig von ihrem Warenwirtschaftssystem nutzen können. Rund 75 Unterschriften hat Linda bereits auf der Expopharm eingesammelt, die Resonanz sei hervorragend, sagt Dr. Sven Simons, der das Projekt für Linda betreut.

Meldet die Software eine Wechselwirkung, kann der Apotheker diese über eine Eingabemaske in die Datenbank einpflegen. In wenigen Schritten beschreibt er dabei auch, ob und wie das Problem gelöst wurde: Absetzen des Medikaments, Rückruf beim Arzt oder keine Reakti

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Lohnhersteller

Neuer alter Aenova-Chef»

Bühler-Petition

Noweda kontert ABDA-Präsident Schmidt»

Verdacht der Untreue

Staatsanwaltschaft: Durchsuchungen bei Öko-Test»
Politik

Positionspapier

FDP: Boni-Deckel bei 10 Euro»

SPD-Parteivorsitz

Lauterbach: SPD muss Große Koalition beenden»

Jede zweite Retax unbegründet

LAV holt 776.300 Euro von Kassen zurück»
Internationales

Amazon

NHS bietet Sprechstunde bei Alexa»

Marektingmethoden

Reckitt: Milliardenstrafe wegen Suboxone»

Nach Wirksamkeitsstudie

Frankreich streicht Homöopathie auf Rezept»
Pharmazie

Lieferengpässe

Daunoblastin fehlt bis November»

Monoklonale Antikörper

Ontruzant kommt stärker»

Rote-Hand-Brief

Augenschäden unter Elmiron»
Panorama

Beratung

Richtig handeln bei Heimwerker-Verletzungen»

Versicherungen

Wasserschaden: Apotheker in der Zeitfalle»

Sanierungsbedarf

Simons schließt nach 13 Wasserschäden»
Apothekenpraxis

Packungsdesign

Mehr weiß, weniger blau»

Digitaler Arztbesuch

Werbung für Fernbehandlung unzulässig»

Zu viel beraten

Apothekenkritik: taz genervt von „Thekenfürsten“»
PTA Live

Augenerkrankungen

Fresh-up: Glaukom»

LABOR-Download

Kundenflyer: Medikamente im Sommer»

Philippinen, Bosnien und Herzegowina

Ausländische PTA-Schüler: „Sie sind sehr fleißig“»
Erkältungs-Tipps

Erkältungen in der warmen Jahreszeit

Mythos Sommergrippe»

Frische Brise

Erkältet durch die Klimaanlage»

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»
Magen-Darm & Co.

Unverträglichkeiten

Beratungstipps bei Nahrungsmittelallergien»

Emesis

Tipps bei Übelkeit und Erbrechen»

Magen-Darm-Beschwerden

Lebensmittelvergiftung: Salmonellen & Co.»
Kinderwunsch & Stillzeit

Schwangerschaft

Das erste Trimester: Von der Befruchtung bis zur Organentwicklung»

Frühschwangerschaft

B-Vitamine: Geheimwaffe für Schwangere»

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»