Apobank-Panne: Noventi beruhigt und warnt

, Uhr
Berlin -

Die Panne bei der IT-Umstellung der Apobank hat Auswirkungen auf das Geschäftsverhältnis der Apotheker zu ihren Dienstleistern: Probleme treten bei Rechenzentren und Großhändlern auf. Noventi bereitet die eigenen Kunden in einem Schreiben darauf vor, dass es auch in den kommenden Wochen zu Störungen kommen könnte.

Noventi betont gegenüber den Apothekern, dass man pünktlich am 2. Juni die Überweisungen der Abrechnungssummen in Auftrag gegeben habe. Diese seien aber „nicht in allen Fällen auch umgehend als Gutschrift auf Ihrem Bankkonto gebucht“ worden. Hintergrund der Wechsel des Kernbanksystems bei der Apobank.

„Naturgemäß kommt es bei einer solchen komplexen IT-Umstellung in der Anfangszeit zu vereinzelten Störungen und vermehrten Kundenanfragen“, zeigt Noventi Verständnis. Trotzdem bedauert die Noventi-Spitze sehr, „dass es dadurch teilweise bei der Ausführung von Zahlungen an Sie zu Verzögerungen kommt und die Zahlungen nicht im gewohnten Zeitfenster auf Ihren Konten eingegangen sind“.

Die gute Nachricht des Kundenservice: Noventi habe erwirkt, dass die Wertstellung der Gutschrift auf dem Konto der Apotheke mit dem korrekten Datum durchgeführt wird. Allerdings sei „leider nicht auszuschließen, dass es nicht auch in den kommenden Wochen zu Störungen kommt“. Die Apobank habe aber zugesagt, mit Hochdruck an einer Lösung zu arbeiten.

 

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Geld für PharmDL parkt in Apotheken
20 Cent je Packung: Der unsichtbare Kredit »
Preisverhandlungen laufen
NNF kündigt Rechenzentren »
Weiteres
Potenzielle Basis für neue Antibiotika
Neue antibakterielle Molekülgruppe entdeckt»
Sensitivität und Nachweisdauer
PEI hat Antikörpertests getestet»
Auffälliger Mundschutz
Rx-Pillen in OP-Maske versteckt»
„Beim Mittagessen ging es nur um Apotheke“
Ein Loblied auf die Apotheke»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»