Schweiz

Kettenkonzern sucht Aktionäre APOTHEKE ADHOC, 23.01.2017 08:06 Uhr

Berlin - In der Schweiz steht in diesem Jahr die Aufspaltung von Galenica an: Die einstige Apothekergenossenschaft soll sich ganz auf die Pharmasparte Vifor fokussieren. Das komplette Handelsgeschäft – Apotheke, Großhandel, OTC – soll an die Börse gebracht werden. Die bisherigen Aktionäre wollen damit möglichst wenig zu tun haben.

Bereits 2014 hatte Galenica angekündigt, die beiden Geschäftsbereiche – Pharma und Großhandel/Retail – künftig als eigenständige Unternehmen führen zu wollen. Da die Pharmasparte mit Produkten wie Ferinject/Injectafer, Venofer und Mircera mittlerweile knapp 1,2 Milliarden Schweizer Franken erlöst, war die Zeit für die Aufspaltung gekommen. Zum Vergleich: Im Bereich Santé (Großhandel, Apothekenkette, OTC-Marken) erlöste Galenica im vergangenen Jahr 3 Milliarden Franken.

Eigentlich sollte Vifor schon Ende 2016 als eigenständiges Unternehmen an die Börse gehen. Nun kommt die Aufspaltung später – und in umgekehrter Richtung: Der Geschäftsbereich Santé soll als eigenständiges Unternehmen einen Börsengang hinlegen; Vifor beziehungsweise die bisherigen Aktionäre sollen allenfalls kleinere Aktienpakete halten. Galenica geht davon aus, dass die Aufteilung spätestens Ende 2017 abgeschlossen sein wird unter der Voraussetzung, dass das wirtschaftliche Umfeld bis dahin stabil bleibt.

Dass man sich in Bern für diesen Weg entschieden hat, hängt mit dem Kapitalbedarf von Vifor zusammen. Das Interesse an der wachstumsstarken Pharmasparte dürfte bei den Anlegern zwar größer sein als das an der stagnierenden Handelssparte. Allerdings braucht Galenica Geld, um als globaler Anbieter mitspielen zu können. Bislang hatte der Konzern für seine Produkte Vertriebspartner eingespannt; die jüngsten Übernahmen etwa des US-Herstellers Relypsa zeigen aber, dass die Schweizer selbst vorne mitspielen wollen.
  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

eRezept-Studie

Knappe Mehrheit der Apotheker lehnt eRezept ab»

eRezept-Studie von Dr. Kaske

Hersteller begrüßen direkten Draht in die Praxis»

Hauptversammlung

DSW: Keine Entlastung für Bayer-Vorstand»
Politik

Apothekensterben

Senat zählt Bremer Apotheken»

Kassenreform

Koalition: Gegenwind für Spahns Gesetz»

STIKO-Empfehlung als Vorlage

Montgomery: 4- und 6-fach Impfpflicht»
Internationales

Wettbewerbsbehörde

Frankreich: Versandhandel soll Apotheken retten»

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»
Pharmazie

Lieferengpass

Erwinase: Voraussichtlich ab Mitte Mai wieder lieferbar»

Obstipation

Abführ-Perlen: Aus Laxoberal wird Dulcolax»

Gentherapie gegen Erblindung

Novartis launcht Luxturna»
Panorama

Täter fordert Geld und Kondome

Zwei Schüsse auf Apotheker»

Abrechnungszentrum

Noventi erklärt Studenten die Rezeptabrechnung»

Umfrage

Ärzte verstehen Arztbrief oft nicht»
Apothekenpraxis

Apothekensterben

Studie: eRezept killt 7000 Apotheken»

PEI-Erhebung

Impfstoffmangel ist Alltag in Apotheken»

Lieferengpässe

Valsartan-Generika: Alles defekt»
PTA Live

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»

Heilpflanzen im Frühjahr

Löwenzahn, die Pflanze der tausend Namen»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»