Investoren wollen Standort

„Wir bleiben!“ Apotheker trotzt Einkaufszentrum Eugenie Ankowitsch, 21.11.2018 15:11 Uhr

Berlin - Ein ganzes Areal am Ende der Haupteinkaufsstraße in Bitburg mit vielen kleinen Einkaufsgeschäften soll für das neue Einkaufszentrum weichen. Einzige Ausnahme ist das Gebäude der Petrus-Apotheke ganz am Rand des geplanten Galerie-Gebiets. Eigentlich wollten die Investoren auch das Haus von Apotheker Robert Queckenberg erwerben und anschließend abreißen. Doch dieser weigert sich standhaft, die Apotheke, die er seit 50 Jahren führt, aufzugeben.

2009 wurden erstmals Pläne für ein Einkaufszentrum, das Bit-Galerie heißen soll, vorgestellt. Über die Jahre haben die Projektentwickler mehrfach um- und neugeplant. Die Verkaufsfläche ist zwischenzeitlich von anfangs 7000 auf 14.000 Quadratmeter gewachsen. Aktuell sollen wieder kleinere Brötchen gebacken werden. Das liegt nicht zuletzt daran, dass Queckenburg beschlossen hat, nicht für die Bit-Galerie zu weichen. „Wir bleiben bestehen“, steht deshalb auch auf einem Aushang an der Tür der Apotheke.

„Für uns steht eindeutig fest, dass wir an dieser Stelle bleiben“, betont der Apotheker. „Wir haben das Gebäude und die Apotheke mittlerweile saniert und modernisiert und werden dann irgendwann auch noch die Fassade neu streichen.“ Rund 150.000 Euro habe er in den Umbau investiert, erklärt der 84-Jährige. So habe man den Durchgang zu dem ebenfalls vom Abriss bedrohten Nebenhaus, in dem er bis vor Kurzem Räume mietete, wieder zugemauert und nutze nun zusätzlich die beiden Obergeschosse des eigenen Hauses für das Lager, das Labor sowie ein Nachtdienstzimmer.

Ein Verkauf seines Hauses und der Apotheke, die er eigenen Angaben nach seit 50 Jahren betreibt, an die Investoren des Einkaufszentrums und eine Beteiligung an dem Projekt kommen für ihn daher nun erst recht nicht in Frage. Doch schon in den vergangenen Jahren hat der Apotheker einige Angebote in den Wind geschossen. So sei ihm etwa angeboten worden, dass er seine Petrus-Apotheke in den Räumen der Bit-Galerie weiterführen dürfe, berichtet Queckenberg. Doch er sei mit seiner Apotheke zufrieden und froh, dass seine Kunden direkt neben seinem Haus parken könnten und dafür nicht erst in eine Tiefgarage müssten, wie sie für die Galerie geplant ist. Davon abgesehen stehe er dem Bau eines Einkaufszentrums prinzipiell ablehnend gegenüber, da es die Zerstörung der gewachsenen Bausubstanz bedeute.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Pharmadienstleister

Diapharm ohne Sibbing»

Digitalkonferenz

Letzte Chance: Bewerbungsfrist für VISION.A Awards verlängert»

Sportsponsoring

Noventi Open für weitere drei Jahre»
Politik

Abrechnungsdaten

Spahn: Daten können Menschen heilen»

Podcast WIRKSTOFF.A

Die Glaubensfrage in der Apotheke»

LAK Hessen

Funke als Kammerpräsidentin wiedergewählt»
Internationales

Lungenschäden

E-Zigaretten: Zahl der Toten steigt»

Neuer SARS-Auslöser

Unbekannte Lungenkrankheit – wahrscheinlich Corona-Viren»

Großbritannien

Einbrecher wollen Arzneimittel klauen – und vergiften sich»
Pharmazie

Bericht

WHO bemängelt geringen Nutzen neuer Antibiotika»

Omega-3-Präparate

Zodin nicht mehr auf Rezept»

AMK-Meldung

Missbrauchspotenzial: Cannabis in der Apotheke»
Panorama

Verwirrende Bezeichnung

Münchner Apotheke: Homöopathie und Drogen»

Kontakt zum Vater wichtig

Kinder leiden bei Scheidung auch gesundheitlich»

Erlangen

Apothekenprojekt: Uni recycelt Altarzneimittel»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Kompromiss zum RxVV»

Apothekenregister

Betriebserlaubnis: Apotheker schreibt an Spahn»

Undine-Apotheke Neukölln

Religiöse Bedenken: Apotheker darf Pille danach verweigern»
PTA Live

Völkerschule Osnabrück

Individueller Wiedereinstieg für PTA»

NRF-Ergänzungslieferung

Neue und geänderte Rezepturen»

Ab 2023 in Kraft

PTA-Reform im Bundesgesetzblatt»
Erkältungs-Tipps

Erste Erkältungsanzeichen

Darum lohnt es sich früh zu handeln»

Erkältungssymptome

Erste Erkältungs-Etappe: Trockener Husten»

Kostenübernahme

Erstattungsfähigkeit von pflanzlichen Arzneimitteln»
Magen-Darm & Co.

Krebserkrankungen

Magenkrebs: Wenn die Mitte des Körpers erkrankt»

Von fremden Bakterienstämmen profitieren

Stuhltransplantation: Chancen für Kolitis-Patienten»

Magen-Darm-Beschwerden

Diarrhoe: Zuckeraustausch mit Folgen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»

Schwangerschaftsrisiken

Eileiterschwangerschaft: Gefährliche Fehleinnistung»

Fitness in der Schwangerschaft

Mit Pilates durch die Schwangerschaft»