Zyto-Schmuggel

Staatsanwälte ermitteln gegen Lunapharm APOTHEKE ADHOC, 13.07.2018 11:15 Uhr aktualisiert am 13.07.2018 14:17 Uhr

Berlin - Schwere Vorwürfe hat das ARD-Magazin Kontraste gegen den brandenburgischen Pharmahändler Lunapharm erhoben. Die Firma soll in Griechenland aus Kliniken entwendete Zytostatika in Deutschland weiterverkauft haben. Beim Transport sollen die Arzneimittel unsachgemäß gelagert worden sein. Die Staatsanwaltschaft Potsdam ermittelt, die Aufsichtsbehörde wusste davon bis vor Kurzem nichts. Die Firma bestreitet die Vorwürfe.

Der Beitrag in der ARD sei überraschend gekommen, so Geschäftsführerin Susanne Krautz-Zeitel. „Obwohl die notwendigen Auskünfte den Journalisten erteilt worden sind, haben diese entgegen ihrer journalistischen Sorgfaltspflicht die nachstehenden Tatsachen nicht oder falsch dargestellt: Wir distanzieren uns klar von den bei Kontraste getroffenen Vorwürfen.“

Krautz-Zeitel schreibt: „Ja, wir hatten eine Geschäftsbeziehung zum griechischen Lieferanten Pharmacy Ozbagzi. Diese Apotheke existiert seit 1981. Mit der Aufnahme der Geschäftsbeziehung wurde uns neben der Apothekenbetriebserlaubnis eine notariell beglaubigte Übersetzung vorgelegt. Diese belegt, dass auch der Großhandel mit Arzneimitteln nach griechischem Recht zugelassen ist. Darauf basierend bezogen wir Ware von diesem Lieferanten.“

Alle bezogenen Waren seien „in unserem Verantwortungsbereich regulär gehandelt und die notwendigen Meldungen über diese Importe an die zuständigen Behörden vorgenommen“ worden. Seit das Landesamt für Arbeitsschutz, Gesundheit und Verbraucherschutz mitgeteilt habe, dass die vorgelegte Großhandelsgenehmigung ungültig sei, habe man von diesem Lieferanten keine Ware mehr bezogen. „Die Vorwürfe in Griechenland sind für uns neu und wir werden an der Aufklärung bestmöglich mitwirken.“

Krautz-Zeitel weiter: „Von Beginn an haben wir mit allen beteiligten Behörden auf das Engste kooperiert. Die Qualität und Unbedenklichkeit der Ware wurde anhand von Laboranalysen von Mustern durch Zulassungsinhaber und das Landeslabor Berlin-Brandenburg bewiesen. Entsprechende Analysenzertifikate liegen vor. Somit ist sichergestellt, dass zu keinem Zeitpunkt die Gesundheit der Patienten gefährdet wurde und die volle Wirksamkeit gewährleistet ist. Nochmals betonen wir zu jedem Zeitpunkt alle in Deutschland und der EU geltenden Gesetze und Regelungen eingehalten zu haben.Wir behalten uns rechtliche Schritte vor.“

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Debatte um Atemmasken

Mundschutzpflicht in der Öffentlichkeit: Sinnvoll oder unnütz?»

Wie Apotheken ihre Kunden erziehen

Rezept im Mund = Zwangsspende»

Drastische Corona-Maßnahme

Mundschutzpflicht: Apotheke schließt nach Shitstorm»
Markt

24/7-Verfügbarkeit

Rowa-Umfrage: Kunden wollen Abholfächer»

Streit um Zulassungsstatus

Vertriebsverbot für Femannose?»

Naturwarenhersteller Salus

95 Jahre: Otto Greither feiert Geburtstag»
Politik

Lehren aus der Corona-Krise

Linke-Politiker: Gesundheitswesen „entprivatisieren“»

Corona auf Facebook

BMG dankt Apotheken – und sorgt für Diskussionen»

Bayern

SPD: Kita-Gebühren aussetzen»
Internationales

Coronakrise

Österreich: Mundschutzpflicht beim Einkauf»

FDA-Zulassung für Abbott

USA erlaubt Corona-Schnelltest»

Verlauf von Sars-CoV-2

Nach Lockerungen: Zweite Welle in China?»
Pharmazie

Virusreplikation verlangsamen

Stickstoffmonoxid gegen Covid-19»

Infektion durch abgeschwächten Tuberkulose-Erreger

BCG-Medac: Aufflammen von Infektionen möglich»

Bindehaut als Eintrittspforte für Sars-CoV-2

Tränenflüssigkeit als Infektionsquelle?»
Panorama

„Spielzeitpause“ sinnvoll nutzen

Theater näht Mundschutz»

Belgien

Katze mit Corona infiziert»

Risiken und Engpässe

Corona-Medikamente: WHO warnt vor Experimenten»
Apothekenpraxis

Lehrbetrieb wird digital

„Krisenhelfer Covid-19 gesucht“: Uni startet Helferportal für Studenten»

Vertretungsapotheker

Verstärkung gesucht? Inhaber bietet sich als Aushilfe an»

Verwechslung bei Kapselherstellung

Tragischer Rezepturfehler: BGH hebt PTA-Urteil auf»
PTA Live

Vorlage zum Download

Einkaufsliste für die Apotheke»

Mindestabstand einhalten!

Statt Kittel: PTA trägt T-Shirt mit Warnhinweis»

Herstellanweisungen via Homeoffice

Corona fordert die Rezeptur-PTA»
Erkältungs-Tipps

Eukalyptus, Thymian & Co.

So geht´s: Erkältungsbad selbst herstellen»

Flimmerhärchen und Sekret

Die Nase als Schutzschild»

Ohne Schmuck für mindestens 30 Sekunden

Infektionsprävention: Handhygiene»
Magen-Darm & Co.

Tofu, Seitan & Co.

Vegan – der Verzicht auf alles tierische»

Besondere Ernährungsformen

Vegetarisch – Der Verzicht auf Fleisch»

Parasitenbefall

Würmer: Harmlos aber unangenehm»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Was bedeutet Risikoschwangerschaft?

Schwangerschaft 35 +»

Scheidenpilz, Cystitis & Ischiasschmerzen

Tipps bei typischen Symptomatiken in der Schwangerschaft»

Krank in der Schwangerschaft 

Hausmittel vs. Arzneimittel: Alternativen für werdende Mütter»
Medizinisches Cannabis

Die Inhaltsstoffe der Cannabispflanze

THC und CBD: Wo liegen die Unterschiede?»

Teil 1: Rezeptangaben und Sonderfälle

How to: Cannabisrezept»

Cannabidiol, THC, Vollspektrum & Co.

Blüte oder Extrakt – was sind die Unterschiede?»
80test