Arzneimittelskandal

Im Juli: Lunapharm-Chefin packt aus APOTHEKEK ADHOC, 27.05.2019 14:33 Uhr

Berlin - Lange hat Susanne Krautz-Zeitel, Geschäftsführerin des inzwischen geschlossenen Arzneimittelhändlers Lunapharm, zu den Vorwürfen geschwiegen, in Griechenland gestohlenen und nach Deutschland importierte Krebsarzneimittel vertrieben zu haben. Im Juli will sie sich erstmals „zur gesamten Angelegenheit öffentlich äußern“, heißt es jetzt in einer Presseerklärung. Der Termin ist mit Bedacht gewählt. Bis dahin soll das Urteil ihrer Klage gegen das ARD-Magazin Kontraste vorliegen. Aber zunächst ist noch einmal die Politik am Zug. Der Brandenburgische Gesundheitsausschuss will sich nochmals mit der Causa Lunapharm befassen.

Auf der Tagesordnung des Ausschusses steht in dieser Woche unter TOP 3 Aktuelles: Sachstand zur Umsetzung der Schlussfolgerungen aus dem Bericht der Task Force Lunapharm. Die Einladung zur Ausschussitzung nahmen Lunapharm-Geschäftsführrein und ihr Medienberater Klaus Kocks zum Anlass für einen „Offenen Brief“. Darin beklagt Krautz-Zeitel, dass nach dem endgültigen Endzug der Herstellungsgenehmigung im Januar 2019 und der Großhandelsgenehmigung im Februar durch das Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) auf den fristgerecht eingereichten Widerspruch bis jetzt noch keine Widerspruchsbescheide vorliegen. „Somit sind diese Bescheide bis heute nicht bestandskräftig“, so Krautz-Zeitel. Anfang April habe Lunapharm vor dem Verwaltungsgericht Potsdam daher den Antrag auf Wiederherstellung der aufschiebenden Wirkung und Aufhebung der sofortigen Vollziehung gestellt.

Daraufhin habe das Verwaltungsgericht dem LAVG eine Empfehlung gegeben, bis zur Gerichtsentscheidung über den Antrag keine Vollziehung durchzuführen. Dem habe sich aber das LAVG widersetzt. Die Lunapharm-Geschäftsführerin hofft auf eine „baldige Entscheidung des Verwaltungsgerichtes“.

Brandenburgs Gesundheitsministerin Susanna Karawanskij wirft Krautz-Zeitel außerdem vor, eine notwendige Korrektur des Task-Force Berichts zur Lunapharm-Affäre zu verhindern. Der Leiter der Task Force Gruppe, Dr. Ulrich Hagemann, habe im Bericht ausdrücklich um Hinweise gebeten: „Dennoch kann der Bericht Fehler und Ungenauigkeiten enthalten. Hinweise darauf nehmen die Autoren gerne entgegen und werden notwendige Korrekturen vornehmen“, heißt es darin. „Die von Hagemann erbetene Korrektur des Task Force Berichtes lehnt Ministerin Karawanskij jedoch ab. Eine weitere Klärung erscheint uns daher politisch nicht gewollt“, so der offene Brief.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Biontech/ Pfizer

Lieferengpass bei Corona-Impfstoff»

Neue Teststrategie

Mit Schnelltests gegen steigende Corona-Zahlen»

Chronische Atemwegs- und Lungenerkrankungen

Covid-Risikoabschätzung bei Asthma, COPD & Co.»
Markt

BNT162b2 – das sagt die Gebrauchsinformation

Nach Corona-Impfung: Schwangerschaft vermeiden»

Widerrufsrecht in den AGB

Verbraucherzentrale mahnt Shop-Apotheke ab»

Vom Mass Market in die Offizin

Septoflam: SOS kommt in Apotheken»
Politik

Kommission sieht CBD nicht mehr als BtM

EU rudert zurück: „CBD kann als Nahrungsmittel betrachtet werden“»

BPI wählt Apotheker zum Vorsitzenden

Rabattverträge: „Wie ein störrisches Kind“»

AMTS-Aktionsplan

BMG: Apotheker und Ärzte müssen besser kooperieren»
Internationales

Impfbeginn kommende Woche

Sorgen über Akzeptanz von Impfstoff in Großbritannien»

Sputnik-V

Putin bietet russischen Corona-Impfstoff an»

Mit PCR-Tests

Schweiz: Apotheken füttern Corona-Warnapp»
Pharmazie

Phoenix-Wissenschaftspreis

Tiefseepilze und Immun-Fangnetze»

Säurebedingte Magenbeschwerden

Rennie: Neues Design & neue Größen»

Visualisierung von malignem Gewebe

Gliolan – Achtung, wenn sich die OP verzögert»
Panorama

Pfleger angeklagt

Tödliche Medikamenten-Verwechslung: Urteile aufgehoben»

Untypischer Krankheitsverlauf

Inhaberin erkrankt an Covid-19 – und teilt es auf Instagram»

Berlin

Technoclubs werden Testzentren»
Apothekenpraxis

adhoc24 vom 3.12.2020

Apotheken ausgebootet / Millionen Masken verteilt / Widerruf bei Shop-Apotheke»

Transportverbot

Absage: Keine Apotheken für Corona-Impfzentren»

Ehemalige Apotheke gekapert

„Naturapotheke“ – Ärger für Guru Franz»
PTA Live

Arbeitsrecht

Keine Corona-Impfung, kein Handverkauf?»

Rheinland-Pfalz

Aufruf für Impfzentren: Kammer sucht PTA und Apotheker»

Baby-Boom durch Corona?

Nachfrage nach Schwangerschaftsvitaminen steigt»
Erkältungs-Tipps

Allergien sind Türöffner

Sorgen-Trio Allergie, Erkältung und Corona»

Yoga, Meditation & Co.

Wie Entspannung das Immunsystem stärkt»

Wenn der Husten länger dauert

Chronische Bronchitis: Wie Phytotherapie helfen kann»
Magen-Darm & Co.

Gefahren der Pilzsaison

Achtung Pilzvergiftung: Fliegenpilz & Co.»

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Für Verhütung oder Kinderwunsch

Fruchtbare Tage bestimmen – aber wie?»

Von Milchbildung bis Abstillen

Milchfluss: Grundlage für die Stillzeit»

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»
Medizinisches Cannabis

Identitätsprüfung – What’s next?

Tilray: Neueinführungen für eine erleichterte Herstellung»

Höchstmengen, Herstellung, Dokumentation

Cannabis: Das Wichtigste aus den Gesetzen»

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»
HAUTsache gesund und schön

Gel, Mousse, Lotion oder Tonic?

Die richtige Reinigung ist das A und O der Hautpflege»

Mimikfalten, Krähenfüße & Co.

Hautalterung: Wenn Kollagen und Elastin schwinden»

Mehr als dunkle Flecken

Pigmentstörung: Nicht nur ein Problem des Alters»