Arzneimittelskandal

Lunapharm verliert Großhandelslizenz APOTHEKE ADHOC, 07.02.2019 15:29 Uhr

Berlin - Nun ist es offiziell: Nach der Herstellerlizenz hat das Land Brandenburg auch Lunapharms Großhandelserlaubnis widerrufen. „Damit wurde dem Unternehmen mit Sitz in Blankenfelde-Mahlow nun auch jeglicher Handel mit Arzneimitteln auf Dauer untersagt“, so eine Sprecherin des Landesamts für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) auf Anfrage.

Im Geschäft ist Lunapharm schon seit Juli nicht mehr. Die Großhandelslizenz hatte aber bis zum 6. Februar nur geruht. Jetzt wurde sie offiziell widerrufen. Mit der Herstellerlizenz war das bereits am 15. Januar geschehen. Davon betroffen war jedoch nur der Import, da das Umverpacken rechtlich als Herstellung gilt. Im Bescheid zum Widerruf der Herstellungslizenz hatte das LAVG bereits eine Prognose zum Paralleimporteur abgegeben, die die jetzige Entscheidung erwarten ließ. „Alle (…) Umstände lassen im Rahmen einer Prognose darauf schließen, dass die Lunapharm Deutschland GmbH und Sie als deren Geschäftsführerin ihre Tätigkeiten auch zukünftig nicht in Übereinstimmung mit dem geltenden Arzneimittelrecht ausüben werden“, hieß es da.

Unterdessen weist Geschäftsführerin Susanne Krautz-Zeitel jegliche Schuld von sich und erhebt schwere Vorwürfe gegen Medien und Behörden. In einem Interview, das die von ihr beauftragte PR-Agentur Cato von PR-Profi Professor Dr. Klaus Kocks verbreitet hat, äußert sie sich ausführlich zu den Vorwürfen und deren Folgen.

Sie sehe sich als Opfer von „haltlosen Unterstellungen“, die ihr Unternehmen in den Ruin getrieben haben. Ihr seien bis heute „keinerlei Beweise bekannt, keinerlei Fakten, welche die ganze Horror-Geschichte bestätigen würden“, so die studierte Pharmazeutin. Stattdessen handele es sich bei der Berichterstattung über Lunapharm um „inszenierte Diffamierung“. Diese habe dazu geführt, „dass man das Unternehmen als tot bezeichnen muss, mit allen daraus resultierenden Konsequenzen“.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Amazon-Apotheker

Grintz: „Ich wurde schon als Kaufmann beschimpft“»

Erkältungsmittel

Cineol Pohl 300 mg: Verstärkung für Gelomyrtol Forte»

Reduktion von Verwaltungskosten

63 Jobs: Stada baut um»
Politik

Steuern

BGH: PKV darf sich Umsatzsteuer für Zytos zurückholen»

50.000 Unterstützer gesucht

#MitUnsNicht: Studenten kämpfen für Rx-Versandverbot»

Arzneimittelengpässe

Brexit: HIV-Versorgung in Gefahr?»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

Antimykotika in der Schwangerschaft

Fluconazol: Risiko für Fehlgeburt und Herzfehler»

Pankreastumore

Zanosar: Ende des Einzelimports»

Lieferengpass

Darum fehlt Simva Basics»
Panorama

Frau verursacht Autounfall

Hustenstiller kostet Versicherungsschutz»

Hormonelle Kontrazeptiva

„Lieber Pickel als Pille“: Glaeske bei Stern TV»

Dunja Hayali auf der VISION.A

Überlebensstrategien unter Trollen»
Apothekenpraxis

LABOR-Download

Kundenflyer: Arzneimittelentsorgung»

Pharmaziestudenten

Warum der BPhD die Rx-VV-Petition nicht unterstützt»

Healthcare-Barometer 2019

PwC: Drei Viertel der Deutschen wollen Medikamente online»
PTA Live

Stellengesuch

„Wanted: dead or alive“»

Brauchtumspflege Karneval

„Von der Region für die Region“»

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»
Erkältungs-Tipps

Hühnersuppe bei Erkältung

Kochen für die Seele - Hühnersuppe»

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»