Lunapharm: AMK ruft Geisterware zurück

, Uhr
Berlin -

Schmuggelware muss zurück: Aufgrund von Unstimmigkeiten in der Lieferkette ruft Lunapharm diverse Arzneimittel in verschiedenen Chargen zurück. Die Auslieferung der betroffenen Arzneimittel erfolgte vom 14. September 2015 bis zum 6. April 2017.

Alimta 500 mg, Lunapharm, 1 Stück, Pulver zur Herstellung eines Infusionslösungskonzentrats, Ch.-B.: C556500E, interne Reg.-Nr.: 16102GR
Herceptin 150 mg, Lunapharm, 1 Stück, Pulver zur Herstellung eines Infusionslösungskonzentrats, diverse Chargen
Mabthera 100 mg, Lunapharm, 2 Stück, Infusionslösungskonzentrat, Ch.-B.: N7114B20, interne Reg.-Nr.: 17017GR
Mabthera 500 mg, Lunapharm, 1 Stück, Infusionslösungskonzentrat, diverse Chargen
Velcade 3,5 mg, Lunapharm, 1 Stück, Pulver zur Herstellung einer Infusionslösung, diverse Chargen
Xgeva 120 mg, Lunapharm, 1 Stück, Injektionslösung, diverse Chargen

Lunapharm Deutschland mit Sitz in Mahlow ruft alle noch in der Laufzeit befindlichen Arzneimittel zurück, die vom griechischen Lieferanten Pharmacy Ozbagdzi haralampidis Stilianos bezogen wurden. Es handele sich um einen vorsorglichen Rückruf, denn derzeit gebe es keine Hinweise auf eine Patientengefährdung. Es bestehe jedoch der Verdacht, dass die betroffenen Arzneimittel in griechischen Krankenhäusern gestohlen wurden und deren Lager- und Transportbedingungen möglicherweise nicht den Anforderungen entsprachen.

Der Rückruf wird vom LAVG Brandenburg überwacht. Apotheker werden gebeten, das Warenlager zu überprüfen. Lagerbestände mit den genannten Chargen und dazugehörigen internen Registriernummern sollen in Quarantäne gestellt werden. Die Abholung ist unter der Telefonnummer 03379 370139 anzumelden. Die Auslieferung der betroffenen Arzneimittel erfolgte vom 14. September 2015 bis zum 6. April 2017.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt »
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben »
Weiteres
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»