Rx-Boni-Verbot

SPD: Nicht die ABDA entscheidet APOTHEKE ADHOC, 18.01.2019 13:18 Uhr

Berlin - Vor knapp zwei Jahren hat die SPD in der hitzigen Debatte über das Rx-Versandverbot selbst einen Vorschlag zum Boni-Verbot eingebracht. Die Idee dazu kam vom damaligen Vorsitzenden des Gesundheitsausschusses Edgar Franke und von Arzneimittelexpertin Sabine Dittmar. Jetzt äußert sich die inzwischen zur gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD-Bundestagsfraktion aufgestiegene Politikerin reserviert zu den ABDA-Plänen.

Mit großem Interesse habe sie die sechs Punkte der ABDA gelesen, heißt es in einer Erklärung. Dittmar: „Sie sind den Vorschlägen, die die SPD vor zwei Jahren gemacht hat, sehr ähnlich, wurden damals aber vehement von den Apothekern abgelehnt. Ich freue mich über diesen Wandel. Eines sollte jedoch klar sein: Über die gesetzliche Weiterentwicklung des Apothekenwesens wird im parlamentarischen Verfahren entschieden und nicht auf Vertreterversammlungen von Interessengruppen. Wir erwarten nun mit Spannung den Gesetzentwurf des Ministers.“

Dem Vernehmen nach waren die Pläne der ABDA den SPD-Gesundheitspolitikerin vorab bekannt gemacht worden. Auch dabei soll auf die früheren Vorschläge der SPD verwiesen worden sein. Offenbar wird aber in der SPD vor allem das von der ABDA geforderte Rx-Boni-Verbot kritisch gesehen. SPD-Gesundheitspolitiker Franke will sich vorerst nicht zu den ABDA-Plänen äußern. In der SPD schaut man mit Interesse auf die Meinungsverschiedenheiten in der Union.

Im Frühjahr 2017 hatte die ABDA mit scharfer Kritik auf die Boni-Vorschläge der SPD reagiert: ABDA-Präsident Friedemann Schmidt kritisierte den Vorschlag der SPD-Abgeordneten Franke und Dittmar Mitte Februar 2018 als „einsamen Vorstoß“ und „Scheinlösung“. Im März legte Schmidt nach: „Wer diese Idee propagiert, will offensichtlich das bewährte System der Arzneimittelversorgung in Deutschland schleifen.“

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Quartalsbericht

dm steigert Umsatz»

Prostatamittel

Harzol übernimmt Urinale an Raststätten»

Lieferprobleme

Valsartan: Wettlauf gegen die Zeit»
Politik

Importquote

Kohlpharma: Heißer Draht zu Altmaier»

Einkaufskonditionen

Phagro: Nulltoleranz bei Direkt-Rabatten»

Interoperabilität

Bundesregierung: eRezept Sache der Selbstverwaltung»
Internationales

Versandapotheken

Zur Rose präsentiert Apobox»

Schadenersatzklagen

Valsartan-Prozess: Hersteller und Apotheken vor Gericht»

Herzpatienten gefährdet

Apothekenschließung gefährdet Compliance»
Pharmazie

Zytostatika

Lilly nimmt Lartruvo vom Markt»

Trotz Arzneimittelskandal

Valsartan: Immer noch die Nummer 2»

Analgetika

Paracetamol: Besser 1000 als 500 mg»
Panorama

mobile Praxen

Ärztemangel: Bahn baut noch mehr Medibusse»

Elefanten-Apotheke in Solingen

Schließung ohne Tränen»

Drogerieketten

Schlecker-Kinder müssen ins Gefängnis»
Apothekenpraxis

Apothekenzubereitungen

Nur noch 6 Millionen Rezepturen»

Urteilsgründe

Gericht: Hintertür für DocMorris-Automat?»

Großhandel

Phoenix: Der Umschlagplatz neben der Turnhalle»
PTA Live

PTA-Ausbildung

Bienen-Augen im Schullabor»

Versicherungsschutz

Was tun bei einem Arbeitsunfall?»

LABOR-Debatte

Partnerschaften am Arbeitsplatz: Kann das gut gehen?»
Erkältungs-Tipps

Zoonose

Wenn der Hund Schnupfen hat»

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»
Magen-Darm & Co.

Schöllkraut

Das Kraut mit den 100 Namen»

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»
Kinderwunsch & Stillzeit

Supplemente bei Kinderwunsch

Folsäure: Wieso, weshalb, warum?»