Öffnungszeiten

Mitternachtapotheke ärgert Notdienstkollegen Eugenie Ankowitsch, 02.03.2017 10:07 Uhr

Berlin - Seit zehn Jahren bieten drei Apotheken in Hamburg an 365 Tagen im Jahr Medikamente bis Mitternacht. Mit seinem Konzept sorgt Apotheker Holger Gnekow, Inhaber der Privilegierten Adler-Apotheke, nach wie vor für Verärgerung bei den Kollegen. Jeder habe seine eigene Strategie, um sich von der Konkurrenz abzugrenzen, entgegnet er seinen Kritikern.

Mit langen Öffnungszeiten bis Mitternacht habe man sich sich vor allem gegen die Konkurrenz aus dem Internet behaupten wollen, sagt Gnekow. Aber nicht nur: Das Angebot sollte auch dazu dienen, sich vor Ort zu positionieren. Gerade nach der Aufhebung der Preisbindung für OTC-Arzneimittel hätten viele Kollegen versucht, sich über „Dumping-Preise“ von den Konkurrenten – sowohl aus dem Internet als auch vor Ort – abzuheben.

„Wir wollten das nicht“, sagt der Pharmazeut. Stattdessen habe man auf Kompetenz und Serviceorientierung gesetzt und eben unter anderem die Öffnungszeiten erweitert. An 365 Tagen im Jahr können Hamburger und Besucher der Hansestadt ihre Medikamente von 8 bis 24 Uhr bei der Privilegierten Adler-Apotheke besorgen.

Schon bald folgten die Vita-Apotheke in Eimsbüttel von Julia Scheel und die Arkadenapotheke im Hamburger Stadtteil Harburg von Eva-Maria und Lühr Weber. Die drei Apotheken im Westen, Osten und Süden der Stadt kooperieren miteinander. Auf dem gemeinsamen Internetportal www.medikamente-bis-mitternacht.de können Patienten schon von Zuhause oder unterwegs aus prüfen, ob ihr Präparat verfügbar ist – und es dann reservieren, vorbestellen und bei einer der drei Apotheken abholen.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»