Die Apotheke, die niemals schläft

, Uhr

Berlin - Der Berliner Hauptbahnhof ist nicht nur Dreh- und Angelpunkt für Reisende, sondern auch das Ziel für Kranke, Gesundheitsbewusste und Kosmetikaffine. In der Apotheke, die niemals schließt, trifft sich Berlin mit der Welt. Zwischen Koffern und Aktentaschen wird rund um die Uhr beraten. Für die Mitarbeiter das Normalste der Welt.

„Wir sind eine normale große Apotheke, aber mit besonderen Öffnungszeiten“, beschreibt Apothekenleiterin Antje Berg ihren Arbeitsplatz. Bereits seit 2006 bleiben die Türen der Apotheke stets geöffnet – Gesundheit 24/7. Inhaber Michael Marquardt hat die Öffnungszeiten frei gewählt. „Eine Stadt wie Berlin braucht eine Apotheke, die rund um die Uhr geöffnet hat.“

Die hochfrequentierte Apotheke besticht nicht nur durch ihre Größe, sondern auch durch ihr gut sortiertes Warenlager. Rund um die Uhr werden hier Kunden mit Arzneimitteln und Kosmetikprodukten versorgt und beraten. Gearbeitet wird „im Sinne des Kunden, er steht im Mittelpunkt“, so Berg. „Wir wollen jeden Kunden stets zufriedenstellen.“

Vor allem in der Nacht arbeitet man eng mit den Notdienst-habenden Apotheken zusammen. Berg beschreibt die Hilfe untereinander als „sehr angenehm“. Einige Kollegen hätten sogar die Telefonnummer der Apotheke im Hauptbahnhof gespeichert oder am Telefon kleben, um nachfragen zu können, wenn ein Produkt im eigenen Lager nicht vorrätig ist. Das große Warenlager im Hauptbahnhof ist in Berlin und über die Stadtgrenzen hinaus bekannt. Hoteliers und Taxifahrer wissen, wo sie nach Feierabend noch Arzneimittel und Apothekenexklusives besorgen können.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Bärbel Bas als Bundestagspräsidentin
Gesundheitspolitikerin führt den Bundestag»
Koalitionsverhandlungen
Geheimsache Gesundheitspolitik»