Bombenentschärfung

Apotheke wird evakuiert Marion Schneider, 20.04.2018 09:51 Uhr

Berlin - Ausnahmezustand in Berlin: Wegen einer Bombenentschärfung wird das Gebiet um den Hauptbahnhof weiträumig evakuiert. 10.000 Anwohner müssen ihre Häuser verlassen. Auch die Apotheke im Hauptbahnhof ist betroffen.

Die Entschärfung soll um 11.30 Uhr beginnen, bis dahin müssen alle Gebäude verlassen sein. Die Apotheke, die sich im ersten Stock des Bahnhofsgebäudes befindet, schließt eigentlich nie ihre Türen. Heute muss sie aber ab 10 Uhr geräumt sein. Informiert wurde sie lediglich über einen Flyer der Polizei. Um 13 Uhr soll der Spuk demnach wieder vorbei sein.

Gegen mögliche Schäden wäre die Apotheke bei einer Bombenentschärfung auf jeden Fall abgesichert, sagt Versicherungsexperte Michael Jeinsen. Die Entschärfung sei ein staatlicher Akt, darum würden viele Versicherungen für mögliche Schäden aufkommen. Anders sieht es hingegen mit dem Verdienstausfall aus. Hier können Apotheken je nach Police erst nach 24 oder 48 Stunden mit einer Entschädigung rechnen.

Die Apotheke ist nicht das einzige Unternehmen, das evakuiert werden muss. Im Sperrkreis von 800 Metern um den Fundort sind unter anderem das Bundeswirtschaftsministerium, der Bundesnachrichtendienst und ein Teil des Verkehrsministeriums ansässig. Auch die Charité und das Bundeswehrkrankenhauses müssen teilweise geräumt werden. Nah- und Fernverkehr sind betroffen, selbst der Flugverkehr am Flughafen Tegel muss eingestellt werden.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Biotechnologie

Morphosys sucht einen neuen Chef»

LABOR-Debatte

Bewerbersuche: Wie läuft das bei euch?»

Gynäkologie

Pascofemin: Spasmo wird Complex»
Politik

Pharmastudent begeistert mit Brief an AKK

„Eier in der Hose – so ist es richtig!“»

„Der Gesundheitsminister macht, was er will“

Pharmaziestudent schreibt an Kramp-Karrenbauer»

Staatsdienst

Polizei sucht Ärzte»
Internationales

Kein mildes Urteil

Mann bricht dreimal in dieselbe Apotheke ein»

Österreich

Revolte gegen Verbandspräsident Rehak»

Digitalisierung

Österreich: eRezept bis 2022 im ganzen Land»
Pharmazie

AMK-Meldung

NMBA ist die neue Verunreinigung in Losartan»

Medizinalhanf

Tilray liefert Cannabisblüten in zwei Stärken»

Therapieresistente Depression

FDA: Zulassungsempfehlung für nasales Esketamin»
Panorama

Raubserie

Berliner Apothekenräuber: „Ich konnte Ihre Angst sehen“»

Apotheke in Barmstedt schließt

Securpharm macht Apotheke den Garaus»

Großhändler

Bombenfund: Alliance Nürnberg kann nicht mehr liefern»
Apothekenpraxis

Mucosolvam Phyto Complete

Sanofi erklärt portofreie Retoure»

Personalmangel

Schaufenster: Mitarbeitersuche mit Leuchtreklame»

LABOR-Download

Kundenflyer: Angaben zur Blutzuckermessung»
PTA Live

Aktionstage für Kinder

Apotheke wird Gummibärchen-Werkstatt»

DKMS-Projekt

PTA bietet Kosmetikkurse für Krebspatientinnen»

Rezeptur

Isotonisierung von Augentropfen: So wird gerechnet»
Erkältungs-Tipps

Was Oma schon wusste

Hausmittel gegen Ohrenschmerzen»

Aromatherapie

Ätherische Öle bei Erkältung»

Erkältung

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»