BerlinApotheke

Apothekenbote kommt nach Mitternacht Nadine Tröbitscher, 14.05.2017 15:28 Uhr

Berlin - Groß, schnell, hip und lebendig sind nur einige Schlagworte, um Berlin als Stadt, die niemals schläft, zu beschreiben. Um sich dem Rhythmus der Kunden anzupassen, müssen sich Apotheken mehr als nur Öffnungszeiten "from 9 to 5" einfallen lassen. Die BerlinApotheke bietet einen besonderen Service – der Bote kommt bis ein Uhr in der Nacht.

Die BerlinApotheke bietet ihren Kunden einen besonderen Service. Sie können von Montag bis Sonntag im Stadtgebiet beliefert werden – an den Werktagen ist die Lieferung zwischen 18 und 20 Uhr kostenfrei. Bei Bestellungen bis 15 Uhr erfolgt die Zustellung noch am gleichen Tag. Zusätzlich zu den regulären Lieferzeiten liefert die 24UhrApotheke am Oranienburger Tor auch in der Woche und am Wochenende kostenpflichtig bis ein Uhr nachts.

Ein Lieferkostenrechner auf der Homepage der BerlinApotheke ermittelt für diese Fälle online den fälligen Betrag. Deadline für die verbindliche telefonische Bestellung ist 23 Uhr. Der Bote bringt ab einem Mindestbestellwert von zehn Euro die Ware. Die Stornierung ist kostenpflichtig. Die Bestellung kann in der Hauptapotheke am Oranienburger Tor aufgegeben werden, die von Montag bis Sonntag an 365 Tagen im Jahr bis 24 Uhr geöffnet ist.

Neben der BerlinApotheke Schneider & Oleski oHG an der Charité, Pankow, Hackescher Markt und Oranienburger Tor bieten auch die Partnerapotheken von Melanie Klotz in der BerlinApotheke am Roten Rathaus und Friedrichshain sowie von Jana Schreiber in Spandau einen Botendienst an. Einzig die Hauptapotheke am Oranienburger Tor liefert jedoch nach 20 Uhr sowie am Wochenende.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Pharma- und Laborausrüste

Sartorius startet mit kräftigen Zuwächsen ins Jahr»

Erst Drogerie, dann Apotheke

Xantus: Armband erkennt K.o.-Tropfen»

Hustenreiz und Heiserkeit

GeloRevoice: Neuer Geschmack und neues Design»
Politik

APOSCOPE

Das grüne Missverständnis»

PTA-Gesetzentwurf

Schulleiter lobt PTA-Entwurf von Spahn»

Analyse

Sonder-MV: Misstrauensvotum gegen ABDA-Präsident Schmidt»
Internationales

Opioid-Epidemie

Schmerzmittel gegen Sex: Großrazzien bei Ärzten und Apothekern»

Schweiz

Zu teuer: Apotheken verweigern Abgabe von Harvoni»

Demo gegen Sparmaßnahmen

„Nur Idioten schlachten die Kuh, die die beste Milch gibt!“»
Pharmazie

Antibiotika-Einsatz

Glaeske fordert mehr Antibiogramme»

AMK-Meldung

MomeGalen als unverkäufliches Muster gekennzeichnet»

AMK-Meldung

Wieder Rückruf bei Elonva»
Panorama

Schaufensterdekoration

Apotheken feiern Ostern»

BMG

Gesundheits-Staatssekretär Stroppe scheidet aus»

Warmes Klima

Gesundheitsgefahr: Baumkrankheit breitet sich aus»
Apothekenpraxis

Phoenix-Apotheke baut Praxen

„Wir dürfen Ärzte nicht abwandern lassen“»

Kosmetikhersteller

Eucerin packt Online-Bewertungen in die Freiwahl»

Bottrop, Lunapharm, Valsartan

Arzneimittelskandale: Apotheker bildet Ärzte fort»
PTA Live

LABOR-Debatte

Neues PTA-Gesetz: Was sagt ihr zum Entwurf?»

LABOR-Download

Spickzettel: Insuline»

PTA-Reformgesetz

PTA-Praktikanten: Nur noch 3 Monate Offizin»
Erkältungs-Tipps

Erkältungstipps

Dampfinhalation – Mehr als nur heiße Luft»

Husten, Schnupfen, Heiserkeit

Der typische Erkältungsverlauf»

Arzneitees

Abwarten und Tee trinken – aber richtig!»
Magen-Darm & Co.

Magen-Darm-Beschwerden

Bauchschmerzen bei Kindern: Was steckt dahinter?»

Richtig rollen

Rollkur bei Gastritis»

Iberis amara

Bitterstoffe: Zeit für ein Comeback»