Ansturm auf 12er-Test-Rabattkarte aus Apotheke

, Uhr
Berlin -

Seit zehn Tagen müssen Antigen-Schnelltests bezahlt werden. Nur in Ausnahmefällen können Apotheken die Leistung noch mit dem Bund abrechnen. In der Apotheke am Markt in Krefeld ist die Nachfrage weiter hoch – rund 140 Kund:innen ließen sich täglich testen, sagt Inhaber Roman Bastian. Er bietet einen Test ab 8,33 Euro an.

Seit der Beauftragung der Apotheken im März testen Bastian und sein Team in einem Zelt vor der Apotheke Bürger:innen auf eine Infektion mit Sars-Cov-2. „Wir waren der Vorreiter in Krefeld“, sagt der Apotheker. Als Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) die kostenlosen Bürgertests in Apotheken angekündigt habe, habe er direkt im Anschluss ein Zelt vor seinem Betrieb aufgestellt. „Damals wussten wir noch nicht, wie das bezahlt wird.“

Der Standort der Teststelle hat sich bewährt. Das 72 Quadratmeter große Zelt steht vor der Apotheke zentral am historischen Marktplatz zwischen dem Rathaus und der Bücherei. Zahlreiche Parkplätze seien vorhanden. In Stoßzeiten seien rund 1300 Menschen pro Tag untersucht worden. „Wir haben damit gut verdient.“ Natürlich sei es auch „viel Arbeit gewesen“. Das Testen habe sich rückblickend aber gelohnt. „Wir wollen uns nicht beschweren.“

Nachfrage sogar leicht erhöht

Seit dem 11. Oktober sind die Antigen-Schnelltests nicht mehr kostenfrei. Seitdem sei die Zahl der Testungen in der Apotheke am Markt aber nicht rückläufig. Im Gegenteil: Im Vergleich zu den Tagen davor habe sich die Nachfrage sogar leicht erhöht. Von den rund 140 Kund:innen am Tag seien etwa ein Drittel Selbstzahler. Dabei handele es sich beispielsweise um Menschen, die der Impfung kritisch gegenüberstehen, erkrankt sind, aber kein Attest erhielten, oder die die Immunisierung konsequent ablehnten.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Weiteres
Wenig Interesse an Telemedizin
Stada-Umfrage: Arzt sticht App»
EU muss Schnittstellen-Verordnung absegnen
E-Rezept: Vorerst keine Daten für Vor-Ort-Plattformen»
Verkauf auch ohne BfArM-Listung möglich
Ansturm auf Schnelltests: Ramschgefahr»
Millionen Stück ohne Sonderzulassung
Medice-Laientests: Resterampe bei Netto»
Beeinflussung von Metastasen
Palmfett, Rezeptoren und Krebs»
Strafrechtler Dr. Patrick Teubner
FAQ: Gefälschte Impfausweise»