Keine Strohmänner mehr

Apotheker wollen Großhandel bändigen Patrick Hollstein, 04.02.2019 10:49 Uhr

Berlin - In Österreich haben Apothekerkammer und -verband dem Gesundheitsministerium einen Katalog mit Änderungswünschen zum Apothekengesetz vorgelegt. Ihr erklärtes Ziel: Die Macht des Großhandels auf die Apotheken brechen und Strohmannkonstrukten einen Riegel vorschieben. Es knirscht zwischen den Marktpartnern.

In Österreich ist Fremdbesitz verboten, allerdings sind Minderheitsbeteiligungen von bis zu 49 Prozent erlaubt. Bei rund 200 der insgesamt 1370 Apotheken in Österreich gibt es solche Konstruktionen; oft ist der Großhandel an Bord. Üblicherweise werden diese Apotheken als KG betrieben: Der Apotheker haftet als Komplementär, der Investor ist als Kommanditist am Kapital beteiligt.

Im Prinzip haben sich alle Beteiligten mit dieser Regelung arrangiert, gerade bei Neugründungen oder Übernahmen ist die finanzielle Hilfe durch den Großhandel willkommen. Alle Lieferanten spielen in mehr oder weniger großem Umfang mit: die ehemalige Genossenschaft Herba Chemosan, die heute zu McKesson gehört und mit einem Marktanteil von 45 Prozent führend ist, genauso wie Phoenix oder die Privatgroßhändler Jacoby GM, Kwizda, Pharmosan und Richter.

Weniger gern gesehen sind die Darlehen, Bürgschaften sowie Liefer- und Beraterverträge, mit denen die Großhändler versuchen, die Apotheken langfristig an sich zu binden. Die Beteiligung an der Apotheke ist da nur Mittel zum Zweck.

Und dann gibt es zuweilen Extremfälle. Zehn Jahre lang dürfen Apotheker in Österreich nämlich sogar 75 Prozent der Anteile an ihrer Apotheke in fremde Hände geben. Beim Verband weiß man von Betrieben, bei denen kurz vor Ablauf der Frist der Inhaber wechselte, der Großhändler als Mehrheitseigentümer aber derselbe blieb. Nicht selten seien es Pensionisten, die sich für solche Strohmannkonstrukte hergäben, heißt es.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Sanofi kooperiert mit Cara Care

Buscomint: Die App zum Arzneimittel»

Digitalkonferenz

VISION.A Awards: Ruhm und Budget für Innovatoren!»

Zusammenspiel mit „Meine Apotheke“-App

Gegen Papiermüll: Digitaler Bon von Pharmatechnik»
Politik

Telematikinfrastruktur

Konflikt gelöst: Gematik soll SMC-B-Card ausgeben»

Positionspapier zur Digitalisierung

BVMed: Keine Vorkasse bei Gesundheit-Apps»

Krebsprävention

Spahn unterstützt Tabakwerbeverbot»
Internationales

Tschechien

6 Tote nach Amoklauf an Krankenhaus»

Großbritannien

NHS-Skandal: „Schreckliches, schreckliches Bild“»

Niederlande

Kurzer Rausch: Lachgas soll BtM werden»
Pharmazie

OTC-Switch

Nach Urteil: Desloratadin bald ohne Rezept»

Leitlinien

Adipositas bei Kindern: Prävention durch Bewegung»

Patientenleitlinien

Diabetes: Risiko für den Straßenverkehr?»
Panorama

Nachruf auf Volker Articus

„Lass uns mal schnacken“»

Wort & Bild Verlag

Apo-Walk: Apotheke als Instagram-Motiv»

Kopf- und Gelenkschmerzen

Smartphone-App belegt Wetterfühligkeit»
Apothekenpraxis

Post von nervösen Kassen

Verjährungsbriefe: Treuhand gegen Panikmache»

Täter auf der Suche nach BtM

100.000 Euro Schaden: Einbrecher verwüsten Apotheke»

Praxistipps vom Steuerfachmann

Bonpflicht ab Januar: Das müssen Sie wissen»
PTA Live

Viruserkrankungen bei Kindern

Drei-Tage-Fieber: Harmlose Herpesinfektion»

PTA-Schulen

Putin lädt zum Wettbewerb: PTA-Schüler reisen nach Moskau»

Vermittlungsausschuss

PTA-Ausbildung: Länder bleiben hart»
Erkältungs-Tipps

Nahrungsergänzung im Winter

Zink & Vitamin C: Das Erkältungs-Duo»

Erkältungstipps

Anatomische Erkältungsreise: Nasennebenhöhlen»

Halsentzündungen

Seitenstrangangina: Selten aber schmerzhaft»
Magen-Darm & Co.

Funktionelle Magen-Darm-Beschwerden

Reizmagen: Vielseitiger Symptomkomplex»

Magen-Darm-Beschwerden bei Kindern

Dreimonatskoliken: Schreiattacken mit unklarer Ursache»

Pro-, Prä-und Synbiotika

Nahrung für die Darmflora»
Kinderwunsch & Stillzeit

Tabuthema Pilzinfektionen

Vaginalpilz in der Schwangerschaft»

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»