Digitalisierung

Tu-Lam Pham: Apotheker müssen Gesundheitsgurus werden APOTHEKE ADHOC, 13.02.2019 09:13 Uhr

Berlin - Dr. Google gecheckt, Arzneimittel herausgesucht und mit einem Klick... beim Online-Versender bestellt? Warum nicht in der Apotheke vor Ort? Wie können Apotheker Kunden und Patienten aus der digitalen Sphäre in ihre physischen Räumlichkeiten lotsen. Dr. Tu-Lam Pham, Experte für digitale Geschäftsmodelle, Online Marketing und Social Media, berät führende Konzerne zu deren Digitalstrategie. Sein Unternehmen Digital IQ ist spezialisiert auf die Weiterbildung von Fach- und Führungskräften rund um die Themen der Digitalisierung, sowie auf Beratungsprojekte in den Bereichen Online Marketing und E-Commerce. Bei der Digitalkonferenz VISION.A von APOTHEKE ADHOC erklärt er, wie Technologie und soziale Medien Gesundheit und Fitness auf der ganzen Welt verändern.

Das Internet hat dank der sozialen Medien bereits seine eigene Klasse kleiner Prominenter entwickelt: Da gibt es Fitness-Gurus, Ernährungsberater, Kosmetikkritiker. „Das komplette Weltbild junger Leute ist heute oft durch soziale Medien geprägt und Trends werden dort ganz stark durch einzelne Figuren geformt“, erklärt Pham. „Branding ist da sehr wichtig. Das kann nicht nur die Apotheke sein, sondern auch der Apotheker oder die Apothekerin selbst.“ Warum wird der lokale Apotheker also nicht zum Gesundheitsguru? Pham rät dazu, dass die Apotheken nicht trotz, sondern gerade wegen der wachsenden Rolle sozialer Medien ihren traditionellen „Markenkern“ betonen – aber auf eine Art und Weise, die der digitalen Zeit angemessen ist.

„Wenn ich als Apotheke eine bessere Produktabgabestelle bin, kann ich nur verlieren“, erklärt der Experte für digitale Geschäftsmodelle. „Denn wenn es nur um Preise und Verfügbarkeit geht, gewinnt das Internet immer.“ Stattdessen müsse der zukunftsfeste Apotheker wissen, wie er seine Zielgruppe erreicht. „Man muss da präsent sein, wo die Patienten sind, und aus der Masse hervorstechen.“ Doch wie kriegt die Präsenzapotheke den Patienten aus dem Internet zu sich vor Ort? „Das ist eine Frage des Algorithmus. Ich muss inhaltlichen Mehrwert schaffen – wenn ich dazu guten Content produziere, kann ich mich auch prominent platzieren.“ Die Akteure im Gesundheitswesen treffe eine Mitschuld, dass sich so viele Patienten an „Dr. Google“ wenden – würden sie besseren Content produzieren, würden die Verbraucher sich ihre Informationen dort holen.

Werden die Apotheken also gar nicht von der Digitalisierung bedroht? „Doch, selbstverständlich, das wird jeder Händler, der sich nicht verändert.“ Aber: „Die Kunden sind gar nicht so böse, wie viele denken“, meint Pham. „Die sagen nicht: ‚Mir ist komplett egal, ob die Apotheke hier vor Ort verblutet, ich bestelle sowieso nur bei DocMorris‘“. Die Apotheken müssten es nur verstehen, ihre Expertise und ihre konkreten Wettbewerbsvorteile auszuspielen. Das heißt jedoch nicht, dass er sich Illusionen macht. „Bei banalen Commodity-Produkten wie Aspirin sieht es für die Apotheken schlecht aus.“ Stattdessen lägen die Potentiale in der Spezialisierung, beispielsweise auf Kinder oder Senioren, spezielle Krankheitsgebiete oder Ernährungsberatung.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Verbreitung von Sars-CoV-2

Intaktes Coronavirus in Aerosolen gefunden»

Neuer Höchstwert seit Mai

USA: 1500 Corona-Tote in 24 Stunden»

Symptome

Covid-19: Woher kommt die Riechstörung?»
Markt

Telemedizin und eRezept

Noventi steigt bei MORE ein»

Apotheken-Plattformen

Amamed wittert Chance: Kostenloses Basispaket»

Plattform zur Nutzenbewertung

Iqvia: Klinische Studien mit Apps auf Rezept»
Politik

Krankenhausaufnahme und -entlassung

eMedikationsplan: Barmer will Ärzte und Apotheker vernetzen»

Neun Treffen, keine Lösung

BMG äußert sich zu Apothekenfragen»

Kasse nimmt Apotheke in die Pflicht

Beschaffungskosten: Apotheker muss für Patienten geradestehen»
Internationales

Notbevorratung durch Unternehmen und Regierung

Brexit: UK bunkert Arzneimittel für den Ernstfall»

Kooperation

GlaxoSmithKline steigt bei Curevac ein»

Walgreens Boots Alliance

Wegen Corona: Pessina streicht 4000 Stellen»
Pharmazie

Hohe Sensitivität und Spezifität

KI soll Darmkrebs diagnostizieren»

Arzneimittelrückrufe

Nitrosamine in Arzneimitteln: Mögliche Ursachen identifiziert»

Rückruf

Minirin: Emra folgt Kohlpharma»
Panorama

Corona-Maßnahmen

Maskenpflicht: Kunde verletzt Polizisten»

Automatische Formatierung

Wegen Excel: Forscher benennen Gene um»

Durchsuchung der Deutschlandzentrale

Polizeieinsatz: Anschlagsdrohung gegen Novartis»
Apothekenpraxis

Höherer Preis – bessere Verfügbarkeit?

50 Prozent teurer: Preissprung bei Forxiga»

Gurgellösungen zum Schutz vor Corona

Povidon-Iod: Wirksam gegen Sars-CoV-2»

Brief an Spahn und Spahn

Apotheker retaxiert Retax»
PTA Live

Apotheken gegen häusliche Gewalt

„Maske 19“: Codewort am HV soll bundesweit helfen»

Apothekenpflichtige Fertigarzneimittel

Blutegel in der Dokumentation»

Notfallkontrazeptiva bei GZSZ

Pille danach: „Hormonüberdosis für Schlampen“?»
Erkältungs-Tipps

OP-Maske, FFP und KN95

Wie schützt eine Mund-Nasen-Bedeckung vor Infekten?»

Immunsystem stärken, Hygiene beachten

Fünf Tipps zur Erkältungsvorbeugung»

Verbreitung von Krankheitserregern

Tipps zur Vermeidung von Schmier- und Tröpfcheninfektionen»
Magen-Darm & Co.

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»

Pflanzlich oder Probiotisch

Fresh-Up: Reizdarmsyndrom»

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Colitis ulcerosa: Wenn der Dickdarm erkrankt»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»

Aktivität

Laufen in der Schwangerschaft»

Ernährung, Sport und Vitamine

Schwanger zu werden, ist nicht nur Frauensache»
Medizinisches Cannabis

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»

Interview mit Michael Becker

Cannabis-Prüftipps vom Pharmazierat»

Teil 2: Belieferung & Dokumentation

How to: Cannabisrezept»
HAUTsache gesund und schön

Ein besonderer Bereich des Gesichts 

Augenpflege: Sanft und feuchtigkeitsspendend»

Gefahren bei falscher Pflege

Wimpern und Augenbrauen: Schützende Sensibelchen»

Isotretinoin, MTX & Co.

Hautpflege bei bestimmter Medikation»