Ausbildungsdauer

PTA-Reform: 2028 wieder auf dem Prüftstand APOTHEKE ADHOC, 13.11.2019 09:29 Uhr

Berlin - Nicht durchsetzen konnte sich die SPD bei der PTA-Reform mit der Forderung nach Verlängerung der Ausbildungsdauer auf drei Jahre. Als Kompromiss soll die übernächste Bundesregierung nun nach acht Jahren erneut die PTA-Ausbildung unter die Lupe nehmen und über eine Verlängerung entscheiden. Das sieht ein Änderungsantrag vor, der heute vom Gesundheitsausschuss und Donnertags vom Bundestag verabschiedet werden soll.

„Das Bundesministerium für Gesundheit evaluiert frühestens nach acht Jahren nach Inkrafttreten des Gesetzes die inhaltlichen Änderungen der Ausbildung und die Ausbildungsdauer“, heißt es im zusätzlichen Änderungsantrag zur PTA-Reform. Um die Auswirkungen der inhaltlichen Änderungen und die Ausbildungsdauer der PTA-Ausbildung zu betrachten, werde eine Regelung zur Evaluierung aufgenommen, lautet die Begründung. Obwohl sich die SPD nicht durchsetzen konnte, wertet Gesundheitspolitikerin Bettina Müller das Ergebnis als „Erfolg“. Durch die Evaluierung der neugestalteten Ausbildung nach acht Jahren komme die Frage der Ausbildungsdauer erneut auf die Tagesordnung und sollte dann aus Sicht der SPD erneut diskutiert werden, heißt es dort.

Das Scheitern der Verlängerung der Ausbildungsverlängerung kreidet die SPD der Union an. In den Beratungen lag mit einer sogenannten Formulierungshilfe des BMG ein Vorschlag auf dem Tisch, der eine Verlängerung der praktischen PTA-Ausbildung um sechs Monate vorsah. Die von der SPD vorgeschlagene Verlängerung der schulischen Ausbildung um ein halbes Jahr wollte das BMG nicht mitmachen. Der Kompromiss sah vor, dass die sechs Monate längere Praxisphase um schulische Blockseminare ergänzt werden sollte, so dass sich in der Verlängerung auch eine Verzahnung von Schule und Praxis ergeben hätte. Das hätte in etwa auch den Blockseminaren in der Apothekerausbildung gewesen.

Aus Sicht von Müller als Berichterstatterin der SPD wäre das ein gangbarer Weg gewesen, wenn die schulische Blöcke einen gewissen Umfang gehabt hätten. Die SPD hatte dazu vier Blöcke von jeweils drei Wochen gefordert und einen weiteren Block als Prüfungsvorbereitung. In Summe wären das 15 Wochen gewesen. Das BMG hatte dann seinerseits acht Wochen vorgeschlagen. Die Union wollte allerdings erheblich weniger. Weniger als acht Wochen schulische Begleitung der Praxisphase waren für die SPD aber nicht akzeptabel. Daher bleibt es nun wie im Entwurf vorgesehen bei den 2,5 Jahren.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Eine Million Flaschen nicht nutzbar

Desinfektionsmittel: Ministerium muss umetikettieren»

Abda warnt, Landesregierungen geben grünes Licht

Corona-Test: Sachsen erlaubt Verkauf in Apotheken»

Corona-Kriminalität

Festnahmen nach Millionen-Betrug mit Atemmasken »
Markt

Großhandel

Corona-Flaute bei Phoenix»

„Da ist jeder einzelne Apotheker superglücklich“

Von Tele-Ärzten, Uralt-Edikten und Henkern»

Gematik-Ausschreibung

eRezept: Zuschlag für Zur Rose?»
Politik

Recht auf Zerschlagung und Verbannung

Amazon & Co: EU will härter gegen Internetriesen vorgehen»
Staatsanwaltschaft ermittelt wegen Beleidigung von Spahn»

Doppelter Virus-Herbst

Ärzte zu Grippeimpfung: Risikogruppen zuerst!»
Internationales

Brucellose-Mittel

Bakterien aus Impfstoff-Firma in China infizieren Tausende»

Vatikan-Apotheke

Segen für den Papst-Rowa»

Verfügbarkeit der Corona-Vakzine

Trump widerspricht Gesundheitsbehörde»
Pharmazie

Chargenrückruf

Pyolysin: Falsche Gebrauchsinformation»

Vier Chargen betroffen

Midazolam mit falscher Haltbarkeit»

Auch ohne Diabetes

Fast Track: Jardiance bald nach Herzinfarkt»
Panorama

Verleihung am 1. Oktober

Drosten, Putsch, Broemme: Bundesverdienstkreuze für Corona-Helden»

Schüler klagten

Gericht zur Maskenpflicht: Pauschales Attest reicht nicht»

An apple a day keeps the doctor away

Aktionstag: Apotheke verschenkt Äpfel»
Apothekenpraxis

Aus eins mach zwei

Abriss als Beginn für doppelten Neuanfang»

Wutbrief an CSU-Chef Markus Söder

Kein AvP-Rettungsschirm: Apothekerin tritt aus CSU aus»

AvP-Insolvenz

Kammer und Verband bitten Kretschmann um Rettungsschirm»
PTA Live

Schulstart mit Maske & Co.

PTA-Schulen: Es geht wieder los!»

Herstellung in der Apotheke

Desinfektionsmittel: Änderungen zum 7. Oktober»

Polizei: Anzeige nicht möglich

PTA schlägt Popo-Diebin in die Flucht»
Erkältungs-Tipps

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Husten»

Selbstmedikation bei Erkältungsbeschwerden

Hausapotheke: Rhinitis & Sinusitis»

Corona, Influenza und Erkältung

Wie verträgt sich Covid-19 mit anderen Infekten?»
Magen-Darm & Co.

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»

Hilfe bei Obstipation, Hämorrhoiden & Co.

Ballaststoffe: Essenziell für die Verdauung»

Haferschleim, Zwieback & Banane

Schonkost: Leicht verdaulich & gut verträglich»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Besondere Ernährungsformen

Vegan und schwanger: Kein Problem!»

Sport in der Schwangerschaft

Sechs Sportarten für Schwangere»

Nach der Geburt

10 Tipps für die Rückbildung»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»

Von Reinigung, Pflege und Wellness

Handpflege: Unterschätzt, aber unerlässlich»