Repetitorium Bipolare Störungen

Vorsicht bei Lithium und NSAR Nadine Tröbitscher, 16.11.2017 14:10 Uhr

Berlin - Schmerzmittel spielen im OTC-Geschäft eine große Rolle. Patienten suchen bei Gelenk- und Rückenschmerzen zuerst Hilfe in der Apotheke, denn ein Termin beim Orthopäden ist meist erst in mehreren Wochen in Aussicht. Bei der Abgabe von Analgetika ist jedoch auf Wechselwirkungen zu achten. Die Alarmglocken sollten beispielsweise bei der Kombination aus Lithium und Ibuprofen läuten.

Fall: Eine ältere Dame ist vor einigen Tagen auf dem feuchten Laub ausgerutscht und gestürzt. Seitdem plagen sie Rückenschmerzen. Die topische Anwendung von Schmerzgelen und Wärmebehandlungen waren nur mäßig erfolgreich. Eine Freundin habe Ibuprofen gegen die Schmerzen empfohlen. Im Laufe der W-Fragen ergibt sich eine Dauermedikation mit Lithium.

Analyse: Die Kombination aus Ibuprofen und Lithium kann zu einer Erhöhung der Serumlithiumspiegel führen. Grund ist eine verringerte Lithiumclearance, die womöglich vom tubulären Nierenprostaglandinsystem beeinflusst wird. Nicht-steroidale-Antirheumatika (NSAR) vermindern die glomeruläre Filtrationsrate und erhöhen die Lithiumrückresorption aus dem proximalen Tubulus. Somit steigt der Lithiumspiegel; die Folge können Intoxikationen sein.

Lithiumcarbonat wird zur Prophylaxe bipolarer affektiver Störungen und Episoden einer Major Depression eingesetzt. Außerdem kommt der Arzneistoff zur Therapie manischer Episoden sowie bestimmter akuter Depressionen zum Einsatz, wenn andere Antidepressiva nicht vertragen werden. Lithium besitzt eine geringe therapeutische Breite, daher sollten die Lithiumspiegel der Patienten kontrolliert werden. Die volle Wirksamkeit erreicht die Substanz in der Regel bei einem Spiegel von 0,5 bis 1,2 mmol/l. Patienten müssen einschleichend therapiert werden, bis die individuelle Dosis erreicht ist. Im Handel sind Retardtabletten, die üblicherweise morgens und abends mit Flüssigkeit eingenommen werden. Auf dem Markt sind verschiedene Lithiumverbindungen, die sich in ihrer Bioverfügbarkeit unterscheiden. Dies sollte bei einer Umstellung beachtet werd

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Naturkosmetik

Nach Sommer: Weleda sucht neuen Chef»

Mammamia und Mama Aua

Neue Bio-Kosmetik für das Mutter-Kind-Regal»

Grünen-Fraktionschef

Hofreiter auf Monsanto-Listen»
Politik

Apotheken-EDV

Kammer-Umfrage: Das denken die Kollegen über Securpharm»

Adexa zum PTA-Gesetz

„Bürokratisch und völlig realitätsfremd“»

Biosimilars und Hämophilie

BMG korrigiert Fehler im GSAV»
Internationales

Purdue-Insolvenz

Mundipharma: Eigentümerfamilie schafft eine Milliarde beiseite»

DisposeRx

Altmedikamente: Gelklumpen statt Toilette»

12-Milliarden-Vergleich

Purdue: 1,5 Milliarden für Mundipharma»
Pharmazie

Lieferengpässe

Jodthyrox fehlt noch bis März»

Aktinische Keratose

Bepanthen unterstützt Laserverfahren»

Novartis

Neue Studienresultate zu Diabetes-Therapie»
Panorama

Bundeszentrale

Pille und Kondom meistgenutzte Verhütungsmittel»

Digitale Beratungsgespräche

Apotheker sollen „agieren statt reagieren“»

Down-Syndrom

Wie funktioniert der Trisomie-Bluttest?»
Apothekenpraxis

WIRKSTOFF.A

Let's talk about Homöopathie»

Länderkammer

Bundesrat: Mehrheit für Rx-Versandverbot»

Retouren

Sanacorp verlangt Kühlprotokolle»
PTA Live

Hypertonie

Fresh-up: ACE-Hemmer»

PTA Reform

ABDA: PTA an der Leine halten  »

PTA Lehranstalt Köln

Manege frei: 50 Jahre „Circus Pharmaceuticus“»
Erkältungs-Tipps

Bakterielle Infektionen

Mittelohrentzündung: Superinfektion des Ohrs»

Atemwegserkrankungen

Wenn der Hals dick wird»

Psychogene Erkrankungen

Wenn die Psyche Husten hat»
Magen-Darm & Co.

Verdauungsenzyme

Lipase & Co: Essentiell für die Verdauung»

Verdauungsorgane

Bauchspeicheldrüse: Ein Organ, zwei Funktionen»

Brechdurchfall

Noroviren: Gefürchtet in Kita und Krankenhaus»
Kinderwunsch & Stillzeit

Kinderwunsch und Schwangerschaft

Schilddrüse: Problemfaktor in der Schwangerschaft? »

Supplemente in der Schwangerschaft

Folat, Jod & Co.»

Der weibliche Zyklus

Von Hormonen, Eisprung und Menstruation»