Kommentar

Schluss mit Kaffeefahrt-Schulungen! Eva Bahn, 03.07.2018 12:01 Uhr

Berlin - Die Pharmazie ist keine stationäre Wissenschaft, die Apotheke kein Ort der Stagnation. Produkteinführungen, neue wissenschaftliche Erkenntnisse oder regulatorische Veränderungen seitens der Politik halten uns PTA auf Trab. Wie sollen wir am besten auf dem Laufenden bleiben? Wenig hilfreich sind platte Werbeveranstaltungen der Industrie. Eine Abrechnung von Eva Bahn.

PTA und Apotheker bekommen während Ausbildung und Studium ein breites Wissen vermittelt. So mancher Produktmanager glaubt vielleicht, dass nach Schule und Uni die Nachfrage nach relevanter Information nicht mehr nötig ist. Sind die meisten sogenannten Beratungshilfen, die uns aus der Industrie erreichen, deshalb schlicht Produktwerbung?

Viele Veranstaltungen, die nach dem wohlverdienten Feierabend stattfinden, fühlen sich ebenfalls eher wie eine Dauerwerbesendung an. Zwischenfragen nach Evidenz, Langzeitstudien oder zu Konkurrenzprodukten werden meistens nicht zugelassen. Auch wirken die Referenten oft schlecht informiert und eher wie die Verkäufer bei einer Kaffeefahrt. Kaum besser läuft es bei Produktschulungen in den Apotheken während der Arbeitszeit. Trocken aufbereitete Informationen über die Präparate sollen irgendwie im laufenden Betrieb zwischen Rezeptur und HV Eingang in die Köpfe finden. Selbstverständlich gibt es Ausnahmen, aber die sind leider selten.

Veranstaltungen der Apothekerkammern und -verbände sind zwar qualitativ deutlich gehaltvoller, aber auch teuer. Nicht jeder Arbeitnehmer ist in der Lage, diese Kosten zu übernehmen. Hier sind die Chefs gefragt. Geschultes Personal sollte eigentlich für jeden Apothekeninhaber das Fundament darstellen, auf dem der eigene Betrieb steht. Doch nicht jeder Arbeitgeber kann sich die Bezuschussung leisten. Die Übernahme der Kosten einer Fortbildung und die Anerkennung deren Dauer als Arbeitszeit – wenigstens zur Hälfte – sollten aber selbstverständlich sein. Leider sieht es in vielen Betrieben anders aus.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Interview Dr. Peter Schreiner und Antonios Vonofakos

Pro AvO: Eine Plattform kann doch jeder»

APOSCOPE-Digitalisierungsstudie

Bestellplattformen: Noweda-Zukunftspakt liegt vorn»

Mittelohrentzündung

Otofren: „Otovowen“ als Tablette»
Politik

Brandenburg

Kammer und Verband schreiben Brandbrief an ABDA»

Kein Rx-Boni-Verbot

Boni-Deckel: Revival für SPD-Vorschlag»

Westfalen-Lippe

Erste Online-Kammerwahl: Attacke auf ABDA»
Internationales

USA

Apothekenkette: Kahlschlag bei Rite Aid»

Österreich

Keine Zwangsmittagspause mehr für Apotheken»

Galenica

Schweiz: Apotheken verdrängen Drogerien»
Pharmazie

Ezetimib/Simvastatin

Inegy-Generika: Erfolg in zweiter Instanz für Stada»

Polypharmazie

„Viele wissen nicht, wofür sie was nehmen“»

Medizinalhanf

Drogenbeauftragte: Lobbyisten reden Patienten Cannabis ein»
Panorama

Dumm gelaufen

Einbrecher vergisst Einkaufstüten – und kommt zurück»

Parasiten

Erste Borreliose-Fälle in Thüringen»

Digitalisierung

Marketing in sozialen Medien: Ballett tanzen im Minenfeld»
Apothekenpraxis

Frühjahrsbevorratung verspätet sich

Cetirizin Hexal kommt später»

Zusatzempfehlungen

Apotheker coacht Kollegen: „Irgendwann platzt der Knoten“»

LABOR-Debatte

„Haben Sie noch eine Probe für mich?“»
PTA Live

Ausbildung

„PTA-Schüler bereuen Ausbildung nicht“»

Schweinfurt

PTA-Schule: „Wir haben uns hoffentlich endgültig erholt“»

Neues auf YouTube

Alchemilla und die Lifehacks»
Erkältungs-Tipps

Hausmittel

Propolis: Heilmittel aus dem Bienenstock»

Die Erkältungsknolle

5 Tipps für den Einsatz von Ingwer»

Hausmittel

Fünf Tipps zum richtigen Gurgeln»