Fridays for Future

Klimamarsch: PTA-Schüler im Fehlzeiten-Dilemma APOTHEKE ADHOC, 12.03.2019 13:55 Uhr

Berlin - Tausende Schüler gehen für den Klimaschutz auf die Straße. Die Demonstrationen gehen auf die 16-jährige schwedische Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg zurück. Für Freitag ruft die Bewegung „Fridays for Future“ zu einem internationalen Schulstreik auf. PTA-Schüler beteiligen sich offenbar nicht an dem Protest. „Sie dürfen sich gesetzlich nicht mehr als 10 Prozent der Unterrichtszeit als Fehlzeit leisten“, sagt Dagmar Hußmann, die die PTA-Lehrakademie (PTAL) in Köln leitet. Sonst würden sie nicht zum Examen zugelassen.

Seit Wochen demonstrieren tausende Schüler weltweit für einen „echten Klimaschutz“. Die Treibhausgas-Emissionen stiegen bereits lange Zeit und dennoch werde weiterhin Kohle, Öl und Gas abgebaut, kritisiert die Bewegung. Die Politiker unternähmen nichts, um die Klimakrise abzuwenden. „Warum sollten junge Menschen für eine Zukunft lernen, wenn niemand genug unternimmt, um diese Zukunft zu retten“, fragte Thunberg.

Mit ihrer ehrlichen Art mobilisiert sie tausende Unterstützer, auch in Deutschland. Mitte Januar streikten beispielsweise rund 30.000 Schüler – statt in die Schule gingen sie an einem Freitag in rund 50 Städten auf die Straße. „Kohle stoppen, Wald retten“, „Es gibt keinen Planeten B“, „Das ist unsere Zukunft“, „Wir streiken bis ihr handelt“, lauten einige Botschaften auf Plakaten.

In den PTA-Schulen ist von der Bewegung nicht viel zu spüren. „Ich finde die Aktion eine tolle Sache“, sagt Hußmann. Öffentliche Schulen hätten im Gegensatz zu Privatschulen jedoch andere Möglichkeiten. „Die PTA-Schüler müssen laut der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung eine bestimmte Anzahl an Stunden anwesend sein.“ Entschuldigt fehlen dürfe man nur wegen Krankheit, Schwangerschaft oder höherer Gewalt.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema

Weiteres
Markt

Versandapotheken

Apo-Discounter: Zweites Standbein in Holland»

Rechenzentren

Averdung verstärkt AvP-Vorstand»

Pharmakonzerne

Neuer OTC-Deutschlandchef bei Sanofi»
Politik

Kammerversammlung Hamburg

Wie macht man eigentlich einen Umsturz?»

Gematik-Personalie

Transparency International kritisiert Spahns Lobbypolitik»

Kabinett

Lambrecht (SPD) soll Justizministerin werden»
Internationales

Apothekerpetition

„Die Bevölkerung steht hinter den Pharmazeuten“»

Kompetenzerweiterungen

Kanada: Apotheker dürfen impfen und verschreiben»

Versandapotheken

Zur Rose: Erwartungen bei Weitem übertroffen»
Pharmazie

Plaque-Psoriasis

AbbVie bringt Skyrizi»

AMK-Meldung

Fehlende Charge: Blasen- und Nierentee ohne Aufdruck»

Koronare Herzkrankheit

Pentalong: 55 Jahre Nitropenta»
Panorama

Novum

Telemedizin in der Kinder- und Jugendpsychiatrie»

WHO

Neue Kategorien für Antibiotika»

Tageseinnahmen gestohlen

Apotheker auf dem Weg zur Bank überfallen»
Apothekenpraxis

Apothekenkooperation

Avie: Klahn geht schon wieder»

Einkaufstourismus Schweiz/Deutschland

Apotheker: Baustelle bremst Grenzeinkäufer»

Hof-Apotheke Jever

Apothekerin rettet ihre PJ-Apotheke»
PTA Live

Wirkstoff.A

„Mein ganzes Leben ist ein Fettnäpfchen“»

PTA Kim singt in Elmshorn

Apothekenkonzert als Danke fürs Team»

Jobwechsel

Reifen statt HV: Von der PTA zur Meister-Vulkaniseurin»
Erkältungs-Tipps

Superinfektionen

Tonsillitis: Hochansteckende Halsentzündung»

Kompetenz-Kolleg

Mission: Abenteuer Atmen»

Nicht gut bei Stimme

Beratungstipps bei Heiserkeit»
Magen-Darm & Co.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn: Wie Betroffene leiden»

Ernährungsweisen

Mit FODMAP gegen Verdauungsprobleme»

Anatomie des Verdauungstraktes

Die Magenschleimhaut: Ein unterschätztes Gewebe»
Kinderwunsch & Stillzeit

Familienplanung

5 Tipps zum Kinderwunsch»

Schwangerschaftsvorsorge

Welche Untersuchungen sind notwendig?»

Allergie

Heuschnupfenmittel in der Schwangerschaft»