LABOR-Debatte #22

Gefahrstoffe: Gewusst wie! Maria Köpf, 04.04.2018 13:47 Uhr

Berlin - Die To-Do-Listen von Apotheken sind lang. Unter anderem gilt es, die vielfältigen Gesetze zum Umgang mit Gefahrstoffen auf dem Schirm zu haben und im Notfall schnell abzurufen. Aktuell gelten folgende Standards – den Download dazu gibt's im LABOR.

Gefahrstoffe sind Stoffe, die für den Menschen akut oder chronisch gefährlich werden können. Den Umgang mit Gefahrstoffen regeln mehrere rechtliche Vorgaben, darunter Gefahrstoffverordnung (GefStoffV), Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) oder CLP-Verordnung. Sie dienen dem Zweck, den Menschen und seine Umwelt vor schädlichen Einflüssen zu schützen: vor Stoffen, Gemischen, Erzeugnissen, biozidähnlichen Stoffen und Bioziden.

Während die GefStoffV allgemein festlegt, was ein Gefahrstoff ist und wie man sich davor zu schützen hat, regelt die ChemVerbotsV das Inverkehrbringen bestimmter gefährlicher Stoffe und Gemische. Die CLP-Verordnung vereinheitlicht weltweit die Regelungen etwa für Einstufung und Kennzeichnung sowie den Transport; wie die REACH-Verordnung, die sich an die Hersteller richtet, entfaltet sie in den EU-Mitgliedstaaten unmittelbare Wirkung.

Besondere Abgabevorschriften gelten hierbei für die Grundstoffe zur Herstellung von Sprengstoffen/Explosivstoffen:

  • Ammoniumnitrat
  • Kaliumchlorat
  • Kaliumperchlorat
  • Kaliumpermanganat (1-prozentige Lösungen zum Baden sind erlaubt)
  • Natriumchlorat und -perchlorat
  • Wasserstoffperoxid-Lösung über 12 Gewichtsprozent.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Dachpappen in Flammen

Feuer auf Bayer-Dach in Bitterfeld»

Digitalkonferenz

VISION.A 2020: Noventi wird Exklusivpartner»

Schmerzmittel

Neu von Aliud: Ibuprofen als Direktgranulat»
Politik

Hessen

Medibus soll bis Ende 2020 unterwegs sein»

Keine Rx-Boni für PKV-Versicherte

OLG verbietet Doppel-Quittung von DocMorris»

Versorgungswerk und Rentenversicherung

Befreiung vergessen: Elf Jahre nachzahlen»
Internationales

Reform des Heilmittelgesetzes

Schweiz: Apotheker können Rx ohne Rezept abgeben»

Zweite Apotheke in Eugendorf

Selbstständig – nach 25 Berufsjahren»

Rx-Switch

Schweden: Diclofenac nur noch auf Rezept»
Pharmazie

Rote-Hand-Brief

Lucentis: Anhaltende Schwergängigkeit der Fertigspritzen»

Neuropathische Schmerzen

Cannabis erstmals in Leitlinie aufgenommen»

Lebererkrankungen

Alkoholische Hepatitis: Heilung durch Darmbakterien»
Panorama

Bayerische Staatsmedaille

Apotheker für Engagement für Demenzkranke geehrt»
Ermittlungen laufen Nach Spritzen-Attacke: kein Hinweis auf injizierten Stoff»

Infektionskrankheiten

Tödliches Staupe-Virus in Bayern»
Apothekenpraxis

Bewährungsstrafe für PTA

Jahrelang aus der Kasse bedient: PTA verurteilt»

aposcope-Umfrage

Erkältet am HV-Tisch»

Kooperationen

MVDA und Phoenix raufen sich zusammen»
PTA Live

LABOR-Download

Checkliste: Arzneimittel-Missbrauch»

Münster

PTA-Schule: Umzug und Verkaufsgespräche»

PTA-Reform

2,5 Jahre: Union lehnt längere Ausbildungszeit ab»
Erkältungs-Tipps

Heilpflanzenporträt

Echinacea: Die Erkältungspflanze»

Erkältungsbalsam

Frei Atmen dank ätherischer Öle»

Nasennebenhöhlenentzündung

Chronische Sinusitis: Schleichende Infektion»
Magen-Darm & Co.

Darmerkrankungen

Divertikel: Darmausstülpungen mit Risiken»

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Zöliakie: Gluten vs. Darm»

Heilpflanzenporträt

Sennesfrüchte: Natürlich abführen mit Einschränkungen»
Kinderwunsch & Stillzeit

Wochenbettdepression

Vom Tief nach der Geburt»

Behördengänge

Geburtsurkunde, Krankenkasse & Co. – An alles gedacht?»

Schwangerschaftveränderung

Wenn nicht nur der Bauch wächst»