Unfall in Apotheke

Schwefelsäure kippt bei Identitätsprüfung um

, Uhr
Berlin -

Mit der Identitätsprüfung von Ausgangsstoffen wird in der Apotheke die Arzneimittelsicherheit gewährleistet. Doch mitunter geht schon einmal etwas schief – wie in der Humanitas-Apotheke in Halle.

Gregor Bader führt die Apotheke seit zehn Jahren in vierter Generation. Auch sein über 70-jähriger Vater hilft noch mit. Ihm ist am Montag im Labor ein Malheur passiert. Die Schwefelsäure kippte um und tropfte vor sich hin. „Er hat zu viele Dämpfe eingeatmet“, sagt Bader.

Die Feuerwehr und ein Krankenwagen wurde alarmiert und schnell stand fest, dass der Senior noch Glück hatte und unverletzt blieb. Schwefelsäure kann zu Reizungen der Atemwege führen. Die überschüssige Schwefelsäure wurde ordnungsgemäß entfernt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Arzneimittel im Wert von circa 1000 Euro
Rezeptfälscher: Festnahme in Apotheke
Mehr aus Ressort

APOTHEKE ADHOC Debatte