OTC-Lobby: Apotheker übergibt an Apothekerin

, Uhr
Berlin -

Für den Europäischen Dachverband der Selbstmedikationsindustrie (AESGP) endet eine Ära: Dr. Hubertus Cranz geht nach 30 Jahren als Hauptgeschäftsführer der Interessenverbandes der OTC-Hersteller in den Ruhestand. Seine Nachfolgerin wird Jurate Svarcaite, die bisherige Generalsekretärin des europäischen Apothekerverbandes PGEU.

Cranz hat den Verband geprägt wie kaum ein anderer. 1988 kam er vom Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) in Frankfurt nach Paris, dem damaligen Sitz der AESGP. Mit dem Lobbyverband, der die europäischen OTC-Hersteller vertritt, zog er nach Brüssel, auf 500 Meter Nähe an die EU-Kommission. „Nur ein großer Park trennt uns von den wichtigen Entscheidungsträgern, eine besser Lage hätten wir nicht finden können“, so Cranz. „Wir sind im Zentrum des Geschehens.“

Der 61-Jährige hatte ab 1977 Pharmazie in Tübingen studiert und in dieser Zeit Praxiserfahrung in der Offizin gesammelt. Prägend waren jedoch erste Berufserfahrungen in der Pharmaindustrie bei Ciba und Bayer. Nachdem er seinen Lebenslauf in Düsseldorf durch Promotion und Wirtschaftsstudium abgerundet hatte, zog es ihn jedoch nach ans Kieler Institut für Gesundheits-System-Forschung (IGSF). In einem vierköpfigen Team um Institutsgründer und CDU-Politiker Professor Dr. Fritz Beske sammelt er dort Erfahrungen in Gesundheitspolitik und -ökonomie. Er machte sich einen Namen in der Branche, sodass Ende der 80er-Jahre der BPI auf ihn aufmerksam wurde.

Die Kombination aus Pharmazie, Wirtschaftsfachwissen und Politikerfahrung war das Rückgrat seiner Tätigkeit beim AESGP. Cranz habe es drei Jahrzehnte lang als „herausragende Führungsfigur der Consumer-Health-Industrie“ geschafft, dass die Wichtigkeit der Selbstmedikation in vielen politischen Projekten der reflektiert wurde, lobte Verbandschefin Birgit Schuhbauer (Johnson & Johnson) seine Arbeit. „Wir können ihm gar nicht genug danken für die bahnbrechende Arbeit, die er für die Selbstmedikation in Europa und weltweit geleistet hat.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Kriedel: „Er tritt die Motivationsbremse noch weiter durch“
Ärzte rechnen mit Spahn ab: „Grenze des Machbaren weit überschritten“ »
Pfeiffer befürchtet Beitragssteigerung
Kassen wollen Ausgaben drücken »
Weiteres
Immunsystem noch nicht vorbereitet
Omikron: Mehr Hospitalisierungen bei Säuglingen»
Covid-Impfung künftig in Erkältungssaison
EMA: Dauer-Boostern nicht sinnvoll»
Tipps für einen gelungenen Impfstart
Impfarzt: Apotheker:innen sollten erst Routine lernen»
„Es ist schwierig, das Abwerben hinterher zu belegen“
Apotheker enttäuscht: Drei Angestellte abgeworben»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»