ABDA goes digital

, Uhr
Berlin -

Die ABDA will bei der rasanten Entwicklung der Digitalisierung im Gesundheitswesen mitmischen und hat dazu eine eigene Firma gegründet: Die Netzgesellschaft Deutscher Apotheker (NGDA) soll ab sofort die digitale Vernetzung der Apotheken unterstützen und eigene Anwendungen entwickeln. Noch auf dem letzten Apothekertag hatten sich die Delegierten gegen Geschäfte mit Gesundheits-Apps ausgesprochen.

Gemeinsam mit der ABDA-Abteilung IT/Telematik soll die NGDA die Digitalisierung der Apotheken vorantreiben. Vorgesehen sind Entwicklung und Betrieb eines sicheren und intelligenten Datennetzes für Apotheken sowie die Anbindung an die Telematikinfrastruktur. Auch eigene Anwendungen sind vorgesehen.

So konzipiert und errichtet die NGDA den Apothekenserver für Securpharm. Die NGDA hat ihren Sitz in Eschborn und gehört zur ABDA-Tochterfirma Avoxa. „Der digitale Wandel beeinflusst die Arbeit in den Apotheken immer stärker“, begründet ABDA-Präsident Friedemann Schmidt den Schritt: „Ob für den elektronischen Medikationsplan, bei der Arzneimittelfälschungsabwehr Securpharm oder im Medikationsmanagementprojekt Armin – die Herausforderungen werden stetig anspruchsvoller. Die Gründung der NGDA ist eine Antwort auf diese Entwicklung.“

Mit dem Aufbau eines eigenen Identifikationsverfahrens für Apotheken („N-Ident“) zur Teilnahme am Securpharm-Projekt ab Februar 2019 sei ein erster Schritt getan, so Schmidt: „Der Aufbau und Betrieb eines sicheren Datennetzes soll den Apothekern vor allem den Alltag erleichtern. Elektronische Bestellungen oder die Vernetzung mit Ärzten und Kliniken sind nur zwei Beispiele für mögliche Anwendungen.“

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa »
Widerstand gegen Gesellschafterbeschluss
SMC-B: Apothekerkammern verklagen die Gematik »
Nur noch zwei Angestellte im Vorstand
Abda-Vorstand Hannes Müller ist Inhaber geworden »
Mehr aus Ressort
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große »
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank »
Entschädigungsanspruch
Kein Booster, kein Geld »
Weiteres
Podcast NUR MAL SO ZUM WISSEN
Karl, der Mal-sehen-wie-Große»
Mehr Transparenz in der Lieferkette
EMA bekommt Engpass-Datenbank»
Streit um das Millionenprojekt
LAV-Beitrag: 50 Euro pro Monat für Gedisa»
Suspension und Kapseln
Sildenafil in der Pädiatrie»
„Der Betriebsablauf darf nicht gestört werden“
Angestellte abwerben: Das ist nicht erlaubt»
Report Mainz über Impfpassfälschungen
Apotheken im Fadenkreuz von Impfgegnern»
Dosierung, bedenkliche Stoffe, Preis
Retaxgefahr Rezeptur»
Rechtliche und pharmazeutische Aspekte
Grauzone: Abgabe von mehreren OTC-Packungen»