„Pharmazie qualifiziert nicht zum Heilberuf“

Impfen in der Apotheke: Die Vorbehalte der Ärzt:innen

, Uhr
Berlin -

Die Mehrheit der Ärzt:innen hält Apotheker:innen für nicht qualifiziert genug, eine Grippeschutzimpfung durchzuführen. Das ergab eine Umfrage des Ärztenachrichtendienstes (änd). Knapp 1100 Haus- und Fachärzt:innen hatten angestimmt – und Argumente für und gegen das Impfen in der Apotheke genannt.

Newsletter
Das Wichtigste des Tages direkt in Ihr Postfach. Kostenlos!

Hinweis zum Newsletter & Datenschutz

Lesen Sie auch
Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen »
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik »
Mutmaßlicher Immobilienbetrug
Zahnarzt dealte mit Russen-Grundstücken »

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
KBV warnt vor „Akzeptanzverlust bei Ärzten“
E-Rezept: Lauterbach soll Gematik bändigen»
„Wir sind noch lange nicht in der Praxis“
E-Rezept: Zwei Praxen dominieren die Statistik»
Auch in deiner Nähe – jetzt anmelden!
APOTHEKENTOUR 2022 – Der Film vom Start»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
So entstand der E-Rezept-Fahrplan»
Warum die Apotheke vor Ort im Mittelpunkt steht
APOTHEKENTOUR: Glücksmomente für das Apothekenteam»
Auf antibakterielle Wirkstoffe besser verzichten
Hautcremes können dem Mikrobiom schaden»
Erste Leitlinie für Diagnose & Behandlung
Vitiligo: Wenn der Haut die Pigmente fehlen»