Aktion „Hol den Bürgermeister“

Heidelberg: Oberbürgermeister besucht Apotheke APOTHEKE ADHOC, 02.12.2019 11:49 Uhr

Berlin - Seit neun Jahren können die Bürger von Heidelberg Monat für Monat Projekte zur Abstimmung stellen. Dem Gewinner stattet der Bürgermeister einen Besuch ab und garantiert somit mediale Aufmerksamkeit. Im Juli trug die Apothekerkammer Baden-Württemberg den Sieg davon. Jetzt besuchte CDU-Oberbürgermeister Professor Dr. Eckart Würzner die Linden-Apotheke, in der Vizepräsidentin Silke Laubscher arbeitet.

Mit dem Internetportal #HolDenOberbürgermeister bietet Heidelberg als erste Stadt in Deutschland ihren Bürgern die Möglichkeit, den Oberbürgermeister an einen Ort innerhalb von Heidelberg zu holen. Laubscher hatte das Projekt „Apotheken im Ort sind unverzichtbar“ im Juli zur Abstimmung gestellt. Öffentliche Apotheken sind laut Laubscher unverzichtbar für die Gesundheitsversorgung der Menschen in Deutschland. Trotzdem sinke die Zahl der Apotheken kontinuierlich. Mit 119 Stimmen erhielt ihre Initiative den Zuschlag.

„Die örtliche Apotheke gehört für die meisten Menschen zum Stadtbild dazu. In Heidelberg ist die Versorgung mit derzeit 46 Apotheken sichergestellt. Doch schaut man sich die Entwicklung in Baden-Württemberg an, stellt man fest, dass ein deutlicher Rückgang der Apotheken zu verzeichnen ist. Das bedeutet, dass die Wege für die Patienten immer weiter werden, um fachkundige Beratung zu Arzneimitteln von Mensch zu Mensch zu erhalten“, erläuterte Laubscher beim Vor-Ort-Termin mit Würzner an ihrem Arbeitsplatz in der Linden-Apotheke in Heidelberg. Laubscher erklärte, dass die Apotheken auch nachts sowie an Wochenenden und Feiertagen für die Bevölkerung da sind. „Auch wenn es zu immer größeren Lieferengpässen bei der Versorgung mit Arzneimitteln kommt, versuchen wir in den Apotheken eine Lösung für den Patienten zu finden, so dass die Arzneimitteltherapiesicherheit nicht beeinträchtigt wird“, so Laubscher.

Die Vizepräsidentin der Landesapothekerkammer zeigte auf, dass Apotheken bereits seit vielen Jahren digital arbeiten. Mit dem derzeit in Stuttgart und Tuttlingen gestarteten Modellprojekt Gerda (Geschützter eRezept-Dienst der Apotheken) sei die baden-württembergische Apothekerschaft Vorreiter in Sachen eRezept.

„Heidelberg zählt mit dem Universitätsklinikum und renommierten Einrichtungen wie dem Deutschen Krebsforschungszentrum und dem Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen zu den weltweit besten und bekanntesten Medizinstandorten. Zu einer hervorragenden medizinischen Versorgung gehören aber auch Apotheken vor Ort mit Beratung und Service für die Bürger. Sie sind ein zentraler Baustein der Gesundheitsversorgung.“ So lässt sich Würzner von der ABDA zitieren. Mit seiner Teilnahme an deren Bürgermeister-Aktion setzt er sich für bessere Bedingungen für den pharmazeutischen Nachwuchs in der Apotheke ein.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Coronavirus

Höchstwert

RKI-Daten: 7-Tage-Inzidenz nun bundesweit über 100»

Arztvorbehalt zielt nicht auf Pharmazeuten ab

BMG: Vorerst keine Coronatests in Apotheken»

Corona-Maßnahmen

Bühler: Heizstrahler sollen Warteschlange wärmen»
Markt

Was passiert am 1. November?

Faktencheck AvP-Insolvenzverfahren»

Versender lässt Kunden abstimmen

Apo-Discounter fragt nach Konkurrenz und Vor-Ort-Apotheken»

Nahrungsergänzungsmittel

Schwabe steigt bei Braineffect ein»
Politik

Apothekenstärkungsgesetz

Nach vier Jahren: Bundestag winkt VOASG durch»

Pflichtangaben

Becker fürchtet DJ-Retax»

Braun verteidigt neuen Lockdown

Spahn: Corona-Infektion macht „demütig“»
Internationales

Reichensteuer und höhere Sozialabgaben

Corona-Kosten: Spanien bittet zur Kasse»

Rechtliche Lage nicht eindeutig genug

Österreich: Apotheken stoppen Testungen»

Krankenhäuser überlastet

Trotz Corona-Infektion: Ärzte und Krankenpfleger arbeiten weiter»
Pharmazie

Lieferschwierigkeiten

Ärger mit Pneumokokken-Impfstoffen»

Auswertungen eindeutig aber ungenau

Ansteckungsrisiko: Privatleben»

AMK-Meldung

Ancotil & Protamin: Nur mit Sterilfilter»
Panorama

Schlaf wichtiges Vorbeugungsmittel

Wissenschaftler: Corona-Angst raubt Menschen den Schlaf»

Grippeimpfstoffe

Apothekerverbände bleiben zweckoptimistisch»

Sinsheim

Mutmaßlich falsche Masken-Atteste: Polizei durchsucht Arztpraxis»
Apothekenpraxis

adhoc24

Beschränkte Kundenzahlen / Corona-Impfkonzepte / ARZ im Zukunftspakt»

Kupfer, Jod, Silber & Co.

Supermasken = Overprotection?»

8000 Jumbos-Jets im Einsatz

Luftbrücke für Corona-Impfstoff»
PTA Live

Nur ein Kunde pro 10 Quadratmeter

Bald wieder Warteschlangen vor Apotheken?»

Zwei Jahre Securpharm

N-Ident-Zertifikat verlängern»

Abfallmanagement

Wohin mit den Corona-Proben?»
Erkältungs-Tipps

Duale Behandlung bei Erkältungsinfekten

An obere und untere Atemwege denken»

Erkältung, Allergie, Medikamente

Schnupfen ist nicht gleich Schnupfen»

Wenn die Temperatur steigt

Hausmittel bei Fieber: Wann und wie?»
Magen-Darm & Co.

Fremdkörpergefühl im Hals

Globussyndrom: Auch an den Magen denken»

Trendprodukt Selbsttests

Was können Darmflora-Analysen & Co.?»

Vitamin-B12-Mangel

Fehlender Intrinsic Factor»
Kinderwunsch, Schwangerschaft & Stillzeit

Supplemente in der Schwangerschaft

Folsäure & Jod: Nur die Hälfte ist versorgt»

Geschlechtsbestimmung

Mädchen oder Junge? Der Genetik auf der Spur»

Kaiserschnitt ist kein Muss

HIV und Schwangerschaft»
Medizinisches Cannabis

Sonder-PZN, Lieferengpässe & Co.

Retaxgefahr Cannabis»

Blüte, Extrakt, Kapsel

Cannabis: Schritt für Schritt zur Rezeptur»

Wie setzt sich der Abgabepreis zusammen?

Cannabis-Rezept: Taxierung»
HAUTsache gesund und schön

Verwöhnprogramm für die Haut

Pflege hoch zwei: Gesichtsmaske und Peeling»

Viel hilft nicht immer viel

Überpflegung der Haut»

Aufbau, Alterung und Pflege

Unterschiede von Frauen- und Männerhaut»