Ehemaliger Ratiopharm-Chef führt Gematik

, Uhr

Berlin - Nach der Übernahme der Mehrheit bei der Gematik wechselt Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) jetzt die Führung aus: Der ehemalige Ratiopharm-Chef Dr. Markus Leyck Dieken wird zum Chef Digital Officer für die Vernetzung des deutschen Gesundheitswesens ernannt. Das bestätigte das Bundesgesundheitsministerium (BMG). Zum 1. Juli soll Leyck Dieken seinen Job antreten und neuen Schwung in die Gematik bringen. 

Leyck Dieken ist von Hause aus Internist und Notfallmediziner und hat als Top-Manager langjährige Erfahrung mit der Umstrukturierung von Unternehmen. Er kenne die Strukturen des Gesundheitswesens und die Chancen der Digitalisierung für die Versorgung, heißt es aus dem BMG. Laut Ministerium hat es einen längeren Auswahlprozess gegeben. Spahn habe bewusst keinen Kandidat aus dem Umfeld der Gematik vorgeschlagen, weil sich so eher neue Ansätze in Unternehmens- und Führungskultur ergäben. Das BMG hat heute die Gesellschafter informiert. Die Personalie steht zur Entscheidung auf der Gesellschafterversammlung der Gematik am Freitag.

Seit 2015 leitet Rechtsanwalt Alexander Beyer die Gematik als Geschäftsführer. Zuvor verantwortete er dort zehn Jahre lang den Bereich Recht. Beyer gilt als eher zurückhaltender und vorsichtiger Jurist. Für Spahn ist die Gematik der zentrale Baustein für den raschen Ausbau der Digitalisierung im Gesundheitswesen. Bereits im nächsten Jahr sollen das E-Rezept und die elektronische Patientenakte (ePA) an den Start gehen.

Bislang galt die Gematik eher als träge Gesellschaft, die gemeinsam von der Bundesärztekammer (BÄK), der Bundeszahnärztekammer (BZÄK), dem Deutschen Apothekerverband (DAV), der Deutsche Krankenhausgesellschaft (DKG), dem GKV-Spitzenverband, der Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV) und der Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) geführt wurde. Kürzlich übernahm das BMG per Gesetz die Mehrheit der Gematik-Anteile. Der GKV-Spitzenverband mit 24,5 Prozent der Anteile finanziert die Arbeit der Gematik zu 100 Prozent mit 40 Millionen Euro Jahresetat. Die Gematik beschäftigt 270 Mitarbeiter.

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Liebe Nutzerin, lieber Nutzer,

eigentlich sollten hier die Kommentare zum Artikel stehen.
Leider funktioneren die Kommentare seit ein paar Tagen nicht mehr für manche Nutzer und Sie scheinen leider zu diesen zu gehören.
Bitte versuchen Sie, alle Cookies von apotheke-adhoc zu löschen. Die Kommentare sollten anschließend wieder angezeigt werden. Eine andere Möglichkeit wäre, einen anderen Browser zu verwenden.
Sollte dies nicht der Fall sein, verwenden Sie bitte unser Kontaktformular und schicken Sie uns Informationen über Ihr Betriebssystem und den verwendeten Browser, damit wir Ihnen weiterhelfen können.

Eine Anleitung, wie Sie Ihre Cookies löschen können, finden Sie z.B. hier.

Mehr zum Thema

Marktplatz geht am Montag online
Exklusive Vorschau auf Gesund.de »

Mehr aus Ressort

Analyse: Spahn beim DAT
Kuscheln zum Abschied »
Weiteres
Zwischenblutungen und unregelmäßige Menstruation
Beeinflusst die Covid-Impfung den weiblichen Zyklus?»
Öffnungszeiten und beschäftigte Mitarbeiter
Corona-Tests: Neue Dokumentationspflichten»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Wie erzielt man Reichweite?
Instagram für die Apotheke»
Apotheker enttäuscht über Entschädigung
PTA muss 11.400 Euro an Ex-Chef zahlen»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»