Pro Generika: Stoller rückt nach

, Uhr

Berlin - Beim Branchenverband Pro Generika gibt es eine Personalie zu vermelden: Christoph Stoller, neuer Chef von Ratiopharm/Teva in Deutschland, wird als Nachfolger von Dr. Markus Leyck Dieken neuer Vize.

Stoller hatte im Juni Leyck Dieken in Ulm abgelöst, der von der Konzernführung zum Globalverantwortlichen für das Therapiegebiet ZNS ernannt worden war. Er war 2008 als Landeschef in der Schweiz zu Teva gekommen und 2011 zur Europazentrale gewechselt. In Amsterdam war er zuletzt als Chief Operating Officer (COO) für das gesamte europäische Generikageschäft zuständig.

Wolfgang Späth (Hexal) wurde als Vorstandsvorsitzender bei Pro Generika bestätigt. Er dankte der Mitgliederversammlung für das starke Vertrauen und bekräftigte, dass er sich gemeinsam mit seinen Vorstandskollegen für die Belange der Generikaunternehmen einsetzen werde, die in Deutschland die Sicherheit und Bezahlbarkeit der Arzneimittelversorgung tagtäglich sicherstellten.

Die Mitgliederversammlung bestätigte zudem Dr. Heike Streu (Mylan) als Schatzmeisterin sowie Ingrid Blumenthal (Aliud), Dr. Boris Bromm (Fresenius Kabi), Josip Mestrovic (Zentiva) und Dr. Martin Schwarz (Puren) als Beisitzer.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Neuere Artikel zum Thema
Mehr zum Thema
Keine Verunreinigung, keine Rückrufe
Losartan: TAD garantiert Qualität »
Mehr aus Ressort
„Wir sind schon im Niedriglohnsektor“
Neuer Mindestlohn: Was kostet das die Apotheken? »
Weiteres
Nur noch eine Rezeptur pro Verordnung
Platzmangel durch Hash-Code und Z-Daten»
Dosierungsangabe
Achtung Retax: >>2x»