Pro Generika

Politik soll Lieferengpässe verhindern APOTHEKE ADHOC, 02.11.2017 17:12 Uhr

Berlin - Lieferengpässe belasten die Apotheken im Alltag permanent. Aus Sicht von Pro Generika muss sich die neue Regierung des Problems schnell annehmen. Der Branchenverband fordert von den neu gewählten Parlamentariern Einsatz gegen Arzneimittelengpässe.

Die Versorgungssicherheit kann Pro Generika zufolge mit drei Schritten gesichert werden: Zum einen sollen Rabattverträge mehrfach vergeben werden. Bei versorgungskritischen Generika soll es überhaupt keine Rabattverträge geben. „Gerade bei diesen lebenswichtigen Medikamenten kam es in der Vergangenheit immer wieder zu Versorgungsengpässen“, heißt es vom Verband. Drittens soll es Vereinbarungen zu einer „Guten Einkaufspraxis“ zwischen Kliniken und Herstellern geben. Der „Arzneimitteleinkauf nach dem Discounterprinzip“ durch die Kliniken habe sich als ernste Gefahr für die Versorgung im Krankenhaus herausgestellt.

Um dem Anliegen Nachdruck zu verleihen, hat Pro Generika eine deutschlandweite Plakatkampagne gestartet. Auf den Plakaten ist ein verknoteter Infusionsbeutel und der Slogan „Was ist härter als jede Therapie? Keine Therapie.“ zu sehen. Bereits im vergangenen Jahr hatte die Organisation nach Beendigung des Pharmadialogs eine Kampagne gefahren, um für die Umsetzung der Beschlüsse zu werben. „Wir führen unsere Kommunikationskampagne jetzt fort, um auch beim neu gewählten Parlament für die gesetzliche Umsetzung unserer Vorschläge zu werben," so Bork Bretthauer, Geschäftsführer von Pro Generika.

Pro Generika vertritt seit 2004 die Interessen der Generikahersteller, aktuell gibt es 15 Mitgliedsunternehmen, die laut Verband 77 Prozent des gesamten Arzneimittelbedarfs der Krankenkassen abdecken. Das sind: Hexal und 1 A Pharma, Ratiopharm, Teva und AbZ, Stada und Aliud sowie Aristo, Basics, Fresenius Kabi, Mylan dura und Mylan Healthcare, OmniVision, Puren und Zentiva. Mitglied bei Pro Generika können alle Unternehmen werden, deren geschäftlicher Schwerpunkt in der Herstellung und im Vertrieb von Generika und Biosimilars in Deutschland ist. Seit Mai 2015 ist unter dem Dach von Pro Generika die Arbeitsgemeinschaft Pro Biosimilars angesiedelt.

APOTHEKE ADHOC Debatte

Weiteres
Markt

Trickbetrug

Telefonische Angebote: Immer mehr Apothekenkunden betroffen»

Kundenzeitschrift „deine Apotheke“

Exklusiv: Marcus Freitag im Podcast»

Gratis zur Digitalkonferenz

VISION.A: Tickets gewinnen und dabei sein!»
Politik

„Einfach unverzichtbar“

ABDA-Kampagne: Fünf neue Motive»

Randnotiz

Mit dem Wiederholungsrezept in den Ruin?»

Dauerverordnung

Wiederholungsrezept: Der Countdown läuft»
Internationales

Regierung lässt Städte abriegeln

Italien wird Corona-Hotspot: „Pandemie nicht mehr vermeidbar“»

Verpflichtendes Melderegister

Österreich: Exportverbot für Engpass-Medikamente»

Herba Chemosan

Engpässe: Apotheker zeigen Großhändler an»
Pharmazie

Neue Warnhinweise und Nebenwirkungen

Neue Fachinfo für Cabergolin und Lisdexamphetamin»

Systemische Nebenwirkungen bei estradiolhaltigen Cremes

Linoladiol N: Einmalig und maximal vier Wochen»

Rezeptur als einzige Alternative

Geburtsmedizin: Partusisten intrapartal nicht lieferbar»
Panorama

Hanau

Mit Knabberzeug: Apotheke lässt Rezeptfälscher auflaufen»

Nachtdienstgedanken

Ein Kater im Notdienst»

Produktvergleiche

Apothekenberichte: Schnarchschiene trifft Massagepistole»
Apothekenpraxis

ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick

Ab Juli: Apotheken-Sammelheft»

Brauchtumspflege in der Apotheke

Orden, Berliner und Dreigestirn»

Streit um Refinanzierungsvereinbarung

TI-Konnektoren: Kassen wollen zahlen, DAV widerspricht»
PTA Live

Ein Glas zu viel gehabt?

Fünf Tipps gegen den Kater danach»

Service-Download

Kundenflyer Emerade-Rückrufe»

Diabetes mellitus

Fresh-up: SGLT2-Hemmer»
Erkältungs-Tipps

Räusperzwang, Schleim & Co.

Husten: Leitliniengerechte Therapie»

Komplexe Atemwegsinfekte

Tracheobronchitis & Sinubronchitis: Wenn die Bronchitis aufsteigt»

Natürliche Feuchthaltemittel

Wasserspeicher Hyaluronsäure»
Magen-Darm & Co.

Chronische Gastritis und Magen-Darm-Geschwüre

Helicobacter pylori – ein angepasstes Bakterium»

Sodbrennen, Verstopfung & Co.

Typische Nebenwirkungen im Magen-Darm-Trakt»

Bakterielle Magen-Darm-Infektionen

Shigellose: Gefährlicher Reisedurchfall»
Kinderwunsch & Stillzeit

Narkose, Röntgen & Co.

Operationen in der Schwangerschaft – was geht, was geht nicht?»

Nährstoffe in der Schwangerschaft

Folsäuremangel: Ursachen und Folgen»

Erkältet in der Schwangerschaft

Der gewisse Push für das Immunsystem»