eGK: Spahn will die Gematik kapern

, Uhr

Druck, in Zukunft schnelle Entscheidungen zu treffen, gibt es bei der Gematik vor allem wegen des geplanten Gesetzes für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung (GSAV). Sobald das in Kraft tritt, bleiben der Selbstverwaltung sieben Monate, um alle Regelungen anzupassen, die bislang die Verordnung ausschließlich in Papierform vorsehen. Nach derzeitigem Zeitplan beginnt die Frist am 1. Juli 2019, ab 1. Februar 2020 könnten den Apotheken elektronische Verordnungen ins Haus flattern.

Das TSVG soll voraussichtlich im Frühjahr in Kraft treten. Der Bundesrat muss nicht zustimmen. Unter anderem sieht der Entwurf vor, dass GKV-Patienten künftig schneller Arzttermine erhalten sollen. Praxisärzte sollen mindestens 25 statt wie bisher 20 Stunden für gesetzlich Versicherte anbieten müssen. Auch sollen die bisher nach Bundesländern unterschiedlichen Telefon-Servicestellen für Termine bundesweit zu Rund-um-die-Uhr-Angeboten erweitert werden. Für die Aufnahme neuer Patienten und die Arbeit auf dem Land sollen die Ärzte Zuschläge bekommen. Doch das klassische Omnibus-Gesetz richtet sich nicht nur an die Ärzte: Das Großhandels-Fixum von 70 Cent wird darin ebenso festgeschrieben und für Rabatte an die Apotheken gesperrt. Bei Grippeimpfstoffen müssen die Krankenkassen künftig die beiden günstigsten Impfstoffe bezahlen.

Für die deutschen Apotheken führt kein Weg am digitalen Wandel vorbei. Deshalb widmet sich im März auch VISION.A, die Digitalkonferenz von APOTHEKE ADHOC, dem entscheidenden Zukunftsthema. Zu den Speakern am 20. und 21. März in Berlin gehören unter anderem Professor Dr. Jürgen Schmidhuber, einer der Väter der Künstlichen Intelligenz, dessen Algorithmen von Apple über Facebook bis Google Anwendung finden, und Professor Dr. Viktor Mayer-Schönberger, Mitglied im Digitalrat der Bundesregierung und einer der renommiertesten Experten für die digitale Weltwirtschaft.

Bleiben Sie auf dem aktuellsten Stand und abonnieren Sie den Newsletter von APOTHEKE ADHOC.

 

  • 1
  • 2

APOTHEKE ADHOC Debatte

Mehr zum Thema

Wegfall der Bürgertests für alle
Testvergütung steigt auf 13,50 Euro »
Vor-Ort-Plattformen gegenüber Versendern benachteiligt
E-Rezept: DocMorris ist Apotheke, Gesund.de nicht »

Mehr aus Ressort

Impfwoche: Halbe Million Erstimpfungen
Corona-Impfungen: Spahn will Steueranreize »
Weiteres
Herausforderung Taxation
E-Rezepte im Krankenhaus»
Wie soll es funktionieren?
FAQ: Die PTA und das E-Rezept»
Erklärung für schwere Verläufe?
Seneszenz: Sars-CoV-2 lässt Zellen altern»
Neuer Antikörper bei Psoriasis
UCB launcht Bimzelx»
Apotheker baut Botendienst massiv aus
Doppeltour als E-Rezept-Vorbereitung»
ApoRetrO – der satirische Wochenrückblick
Spahn beim DAT – Abda sucht Kinderreporter»
Rätselbilder für echte Kenner
Zu wem gehört das Logo?»
Dokumentation, Standardisierung & Co.
Patientensicherheit in der Rezeptur»